Unsterblichkeit am Strand – Witziger Werbeclip gegen die Umweltverschmutzung

Das neue Video von One Earth – One Ocean e.V., der Münchner Umweltorganisation, die sich den Kampf gegen Umweltverschmutzung und die Reinigung der globalen Gewässer vom Plastikmüll auf ihre Fahnen geschrieben hat, wurde passend ein paar Monate, bevor die Sommerferien beginnen, ins Internet gestellt. In dieser Zeit wird es schließlich wie jedes Jahr Millionen von Urlaubern an die Strände dieser Welt ziehen, doch leider hinterlassen nicht alle sie so, wie sie sie vorgefunden haben. Abfall – insbesondere Plastikverpackungen – gehören dabei einfach in den bereitstehenden Abfalleimern entsorgt oder wieder in Hotel oder Ferienwohnung mitgenommen. Die drei Hauptfiguren im Video werfen sie hingegen bedenkenlos auf den Strand oder lassen sie stehen. Doch mit der darauf folgenden Ehrung haben sie nicht gerechnet.

Die Badegäste aus dem Clip mit dem Titel “The girl that became immortal!” wurden dabei nämlich mit “versteckter Kamera” gefilmt, um ihnen ihr gedankenloses Handeln vor Augen zu führen, ohne mit dem Zeigefinger zu drohen. Schließlich steckt meist keine böse Absicht dahinter, doch gerade Kunststoffmüll führt in der Natur – ob an Land oder im Wasser – zu immensen Folgen. Plastik kann nämlich kaum, oder nur über hunderte von Jahre, von der Natur abgebaut werden und bleibt der Umwelt somit als katastrophales Problem quasi ewig erhalten.

Nach aktuellen Schätzungen von Wissenschaftlern treiben in den Weltmeeren bereits heute bis zu 150 Millionen Tonnen Plastik und jedes Jahr kommen weitere 6,4 Millionen Tonnen (!!!) hinzu. Da dieser Müll aber wie bereits erwähnt sehr haltbar ist, wird er durch Zersetzung und mechanische Einflüsse nur in kleinste Partikel aufgespalten und nicht wie etwa Papier komplett abgebaut. Die kleinen Plastikteilchen können sich dann überall verteilen und es wird kaum mehr möglich, sie einzusammeln und zu entfernt. Meerestiere halten das Plastik für Nahrung und gehen daran zugrunde und kleinste Kunststoffteilchen gelangen über die Nahrungskette bspw. über Fische dann auch auf den Teller des Menschen.

Diese “Ewige Lebensdauer” des Plastik wurde im Video von Playmedia, einer Filmproduktion, die sich mit Aktionen mit versteckter Kamera auskennt, originell als “Unsterblichkeit” inszeniert. Um den überraschenden Aufmarsch am Strand innerhalb kürzester Zeit umsetzen zu können, waren im Hintergrund mehr als 100 Leute involviert: Dekorateure, Grafiker, Kreative und Künstler. Nicht zuletzt sorgte die große Marching Band am Strand für die entsprechende Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen sind unter www.oneearth-oneocean.com oder auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/pages/One-Earth-One-Ocean/163573257046660 zu finden.


wallpaper-1019588
[Manga] Shy [3]
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone