Unsportliches Verhalten von FC Sevilla

Liebe Leser,

eigentlich schreibe ich über die Borussia vom Niederrhein, aber heute mache ich mal eine Ausnahme. Ich habe gestern das entscheidende Spiel in Sevilla von Borussia Dortmund geschaut.

Ich möchte auch gar nicht auf spielerische Vermögen der beiden Mannschaften eingehen, denn erzürnt hat mich doch das stark offensichtliche unsportliche Verhalten von Sevilla.

Es ging damit los, dass bei jedem kleinen Foul die Spieler von Sevilla „schwerverletzt“ zu Boden gegangen sind und das Auto mit Trage losgefahren ist. Das ist dann zweimal passiert, dass das Auto wieder unverrichteter Dinge wieder zurückfahren musste.

Dann das Zeitspiel des Torhüters, konsequenterweise hätte er vorzeitig mit gelb-rot vom Platz gehen müssen. Dann 5 Minuten Nachspielzeit, wovon vielleicht 2 Minuten gespielt worden sind. Ich hätte nochmal 3 Minuten spielen lassen.

Konditionell waren die Spanier nicht auf der Höhe. Denn die Fitness hat wohl nur für 90 Minuten gereicht, denn ab der Nachspielzeit setzten vermehrt die Krämpfe ein. Jeder einzelne hätte gelb kriegen müssen, denn es war einfach zu offensichtlich um zu erkennen, was gerade dort passiert.

Dieter Nuhr hat es richtig kommentiert, in dem er meinte, dass es wie damals bei den Italienern war, als diese bei jedem Windstoß umgefallen sind. Trainer Klopp hat auch gut angemerkt, dass es eine peinliche Vorstellung von Sevilla war.

Das wollte ich noch loswerden über die schwarz-gelbe Borussia, der nächste Borussia-Blog gehört wieder der vom Niederrhein.

Liebe Grüße,

Dirk



wallpaper-1019588
[Rezension] Die Lady - Verliebt in einen Vampir 2
wallpaper-1019588
PPP – Teil 6
wallpaper-1019588
Nur 13 % der Deutschen erwägen, im Ausland Urlaub zu machen
wallpaper-1019588
Geld made in Innerrhoden