Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Heute endet die dritte Woche in der Quasi-Quarantäne mit den Kindern zu Hause.

Während die ersten zwei Wochen hier ertaunlich rund liefen, war in der letzten Woche irgendwie bei uns allen die Luft raus.
Den Kindern hat man mehr und mehr angemerkt, dass sie überhaupt nicht ausgelastet sind und ich habe mit jedem Tag mehr gemerkt, wie überlastet ich mit der ganztägigen Kinderbetreuung zusätzlich zu allem anderen bin.

Das ist vermutlich Jammern auf hohem Niveau, ich weiß. Andere müssen gleichzeitig Homeoffice und Homeschooling machen oder sind ganz alleine mit allem – ganz ehrlich, Hut ab!

Ich merke jedenfalls langsam, dass ich immer noch nicht zu hundert Prozent wieder fit bin nach meiner OP und mich der momentane Alltag zum Teil ziemlich stresst.
Allein die Lautstärke, die hier oftmals herrscht, macht mich ganz kirre. Meine Kinder können nicht wirklich leise sein (sie sind halt Kinder) und ich bin extrem lärmempfindlich – keine gute Kombination.
Bislang konnte ich das immer relativ gut aushalten, weil es eben nur ein paar Stunden am Tag und die Wochenenden waren (Kita sei Dank!) und von den Nachmittagen und Wochenenden haben wir viele mit Ausflügen oder Besuchen bei Verwandten und Freunden abgefedert.

Jetzt sind die Kinder und ich, abgesehen von Spaziergängen, jeden Tag zu Hause. Der Lärmpegel steigt gefühlt jeden Tag und ich werde immer dünnhäutiger.

Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Aber was will man machen? Es ist halt wie es ist, da hilft kein Jammern. Also müssen andere Lösungen her. Daran arbeite ich gerade und nächste Woche klappt es hoffentlich wieder besser!

Ein zusätzlicher Stressfaktor war in dieser Woche die Tatsache, dass der Mann Nachtdienst hatte und ich so den halben Tag darauf bedacht war, die Kinder möglichst leise zu beschäftigen, damit er schlafen konnte. Das hat nur mäßig gut geklappt, was die Laune bei allen Beteiligten nicht gerade gehoben hat.

Der einzige Vorteil daran, dass der Mann im Moment nachts arbeitet? Im Bett ist mehr Platz für die Kinder. Die kommen nämlich momentan fast jede Nacht zu uns rüber und mit vier Leuten wird es in unserem 1,40er Bett ein wenig eng…
Deswegen schaue ich gerade nach Familienbetten – hat jemand einen Tipp?

Leider war das Wetter auch nur so mittelgut, weshalb wir weniger als sonst draußen waren – ein Teufelskreis.

Aber seit dem Wochenende scheint wieder die Sonne und damit hat sich auch direkt unsere Laune gebessert!

Positiv in dieser Woche war auch, dass ich im Haushalt einiges geschafft habe. Aus lauter Frustration über die Lautstärke im Haus habe ich irgendwann einfach angefangen aufzuräumen und zu putzen und die Kinder haben sogar teilweise mitgeholfen. Die obere Etage ist jetzt wieder picobello, was mich sehr glücklich macht 🙂

In dieser Woche habe ich auch wieder extrem viel vorgelesen – die Kinder und ich haben die kostenlosen eBooks von Amazon durchgearbeitet, einiges aus der Onleihe gelesen und auch ein paar Lieblingsbücher wieder hervorgeholt.
Das passte ja ganz gut, schließlich war am Donnerstag internationaler Kinderbuchtag.
Deshalb habe ich hier auf dem Blog auch die Kinderbuchwoche ausgerufen und jeden Tag einen thematisch passenden Beitrag gepostet – was gar nicht mal so leicht war, denn ich hatte nichts vorbereitet und saß so jeden Abend lange am Laptop.
Aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, es war etwas für euch dabei! Alle Beiträge der Kinderbuchwoche könnt ihr euch hier nochmal anschauen.

Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Ansonsten haben wir wie auch schon in den Wochen zuvor gemalt, gebastelt und österlich dekoriert.
Ich bin gerade echt froh über meine große Sammlung an Bastelmaterialien!

Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Gespielt haben wir auch viel, bald muss ich euch mal unsere aktuellen Lieblingsspiele zeigen.

Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Heute war das Wetter fast schon sommerlich und wir waren den ganzen Tag im Garten. Schön mal wieder ohne Jacke raus zu können!
Und seit gestern übt die Prinzessin, auf ihren neuen Inlinern zu fahren – noch ist es schwierig, aber sie wird immer besser!

Unser Corona-Tagebuch | Woche 3 der Corona-Ferien

Auf die nächste Woche freue ich mich schon sehr, denn wir feiern den Geburtstag der Mini-Prinzessin und Ostern 🙂
Das wird zwar alles ein wenig anders als sonst, aber sicher trotzdem sehr schön!

Wie war eure Woche?


wallpaper-1019588
Musik und noch kein Konzept
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #105
wallpaper-1019588
Spitzkohlpfanne mit Kasseler
wallpaper-1019588
Tag der Nachbarn 2020 - anders als sonst