„Unhaltbare Situation“ in Son Llull und La Vileta

„Unhaltbare Situation“ in Son Llull und La Vileta

Die Nachbarn und Bewohner der Viertel Son Llull und La Vileta haben die Situation, in der sie sich befinden, als „unhaltbar“ beschrieben, da es keine Container gibt.

Laut der Erklärung, die am Sonntag (21.10.2018) von der Sprecherin des Nachbarschaftsverbandes Necessitam Contenidors abgegeben wurde, entfernte Emaya 11 nicht-selektive Sammelbehälter aus der Nachbarschaft und stellte neue in einer Entfernung von 250 bis 400 Metern von den Häusern der Nachbarn auf.

— Anzeige / Werbung —

Diese Situation hat dazu geführt, dass viele ältere Menschen mit Schubkarren zu den Containern gehen mussten, um die Müllsäcke abzulegen, „aber was noch schlimmer ist, dass sie in der Zone der „schwarzen Flecken“ geboren wurden, d.h. an Orten, an denen es früher Container gab und sie jetzt ihren Müll als Zeichen des Protestes dort lassen“.

Der Präsident des Verbandes kritisiert Emaya, weil sie dieses Problem damit begründet, dass die Lastwagen nicht durch die Straßen passen, „obwohl sie es vorher, als die anderen Container dort waren, taten.

Der Verband hat darauf hingewiesen, dass Emaya vor 12 Tagen den Müll, den die Nachbarn im „schwarzen Fleck“ hinterlassen, nicht als Zeichen des Protestes abgeholt hat. Sie sagen jedoch, „die einzige Reaktion, die das Unternehmen zu den Ansprüchen gegeben hat, war Geldbußen zu senden“.

Die Nachbarn glauben, dass das Unternehmen sie „wie verlassen und schmutzig behandelt“ und hören nicht zu oder wollen nicht, dass mehr Container benötigt werden, um die kommunale Verordnung einzuhalten.

Sie haben auch Neus Truyol als Verantwortlichen für die „Nichtnachhaltigkeit der Nachbarschaft“ angeprangert, für die „Unfähigkeit, Lösungen für ein Problem zu finden, unter dem viele Bürger von Palma leiden“, sagte der Präsident der Vereinigung.

„Unhaltbare Situation“ in Son Llull und La ViletaDiesen Beitrag / Angebot bewerten

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

  • Warten Sie auch auf die Rechnung von EMAYA?Warten Sie auch auf die Rechnung von EMAYA?
  • Palma – keine Chance dem MüllPalma – keine Chance dem Müll
  • EMAYA investiert 12,6 Millionen in MüllbeseitigungEMAYA investiert 12,6 Millionen in Müllbeseitigung
  • Zum Glück nur 2 LeichtverletzteZum Glück nur 2 Leichtverletzte
  • Strände des Parc Natural des Trenc vermüllen zusehendsStrände des Parc Natural des Trenc vermüllen zusehends
  • EMAYA goes FutureEMAYA goes Future
  • Can Pere Antoni und Ciutat Jardí länger gesperrt?Can Pere Antoni und Ciutat Jardí länger gesperrt?
  • Elektrische Müllabfuhr für Palma (de Mallorca)Elektrische Müllabfuhr für Palma (de Mallorca)
  • Hotelierverband reicht Beschwerde einHotelierverband reicht Beschwerde ein
  • Das Problem der StadtsträndeDas Problem der Stadtstrände
  • Weg mit den WeihnachstbäumenWeg mit den Weihnachstbäumen
  • Ab dem 24.04.2017 stehen die modernsten Müllcontainer zur VerfügungAb dem 24.04.2017 stehen die modernsten…

wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala