Undercover Boss: Eine Dauerwerbesendung der peinlichsten Art

Ladies & Gentlemen,
die Idee, ein Fersehformat zu kreieren, das den Big Boss eines Unternehmens, zum Beispiel als Hilfsarbeiter im eigenen Unternehmen zeigt, hat zweifellos was! Das klingt spannend, unterhaltsam und vielleicht sogar lehrreich!
Der Fersehzuschauer kann darüber rätseln: Werden die Mitarbeiter des Unternehmens ihren (getarnten) Chef erkennen? Wie wird sich der CEO bei der Arbeit anstellen (vielleicht reichlich ungeschickt!)? Wird er von den Mitarbeitern deswegen gar schikaniert werden? Wird der Boss daraus Erkenntnisse für sein Unternehmen ableiten? Wie werden die Mitarbeiter, mit denen der Boss zusammengearbeitet hat, reagieren, wenn sie erfahren, dass der Firmengott persönlich neben ihnen tätig war?
Gestern wurde bei RTL zum ersten mal diese Sendung, die in mehreren Ländern läuft und ursprünglich aus Großbritannien stammt, in Deutschland ausgestrahlt.
Meine Kritik: Das schmutzige Machwerk übertraf an Lügen, Halbwahrheiten, Peinlichkeiten und an Dreistigkeit fast alles, was man im TV bisher geboten bekam. Es war eine Dauer-Schleichwerbesendung der übelsten Sorte!
Ohne im Detail auf den inszenierten Schwachsinn einzugehen: Es ging in dieser Folge um die Firma Eismann. Der Chef der Firma arbeitete - dem Anschein nach unerkannt - eine Woche lang in diversen Bereichen des Unternehmens und hatte natürlich auch mit (zuvor ausgewählten) Mitarbeitern seiner Firma zu tun. Die Fernsehkamera war auf Schritt und Tritt immer dabei! Zum Schluss verteilte der stets konstruktiv und freundlich auftretende Chef Wohltaten nach Gutsherrenart an die überraschten Mitarbeiter. Ein Arbeiter, der zum Beispiel davon gesprochen hatte, dass er und seine Kollegen seit Jahren zwangsläufig bis zu drei unbezahlte Überstunden täglich machen müssen, wurde mit einer Reise für zwei Personen 'fürstlich' bedacht.
Dringend erforderlich: Das Sendeformat 'Undercover Boss' ist umgehend abzusetzen. Falls dies nicht geschieht, muss die Sendung deutlich als "Dauerwerbesendung" gekennzeichnet sein.
Zum Schluss: RTL präsentierte mit 'Undercover Boss' ein betont hässliches Gesicht der Wirtschaft als Unterhaltungs-Show. Es stellt aber nach meiner festen Überzeugung in keiner Weise das Wesen der freien Marktwirtschaft dar. --- Peter Broell

wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Neues Projekt – Raspberry Pi3
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
[Lesestatistik] Das war der Juli, August und September 2018...
wallpaper-1019588
Gastbeitrag: 340 wunderbare Kilometer mit dem Rad nach Kopenhagen – inkl. Tipps
wallpaper-1019588
#Wochenrückblick – Es ist zu warm.
wallpaper-1019588
Stillstand in der Physik?