Und die Uhr tickt immer weiter

Und die Uhr tickt immer weiter
Hallo ihr Lieben,
bestimmt besitzt jeder eine Liste mit Dingen die er einmal erleben möchte. Und ich hatte die Chance, wenigstens ein paar Sachen zu unternehmen - und hab sie vertan. Klar ich saß nicht nur zuhause rum,aber warum? Seid dem Abitur habe ich 4 Monate frei. 4 Monate, das sind 16 Wochen, 112 Tage, 2.688 Stunden. In dieser ganzen Zeit habe ich es doch tatsächlich nicht geschafft, eines der Dinge zu machen, die ich einmal erleben will. Zum Beispiel Paintball spielen oder wieder mal in ein Freilichtkino gehen. Und das sind ja nicht einmal aufwändige Sachen. Jetzt im Rückblick weiss ich nicht einmal wo die ganze Zeit geblieben ist. Und die Uhr tickt immer weiter.
Was ist, wenn man so beschäftigt ist im Leben, dass man sich seine Herzenswünsche nicht erfüllen kann ? Beschäftigt mit der Arbeit, Familie, Haushalt, nur eben nicht mit sich selbst. Was ist, wenn ich mit 70 meine Enkeln beim spiele beobachte und mich frage wo die Zeit geblieben ist ? Wenn ich ehrlich bin, bin ich mir sicher, dass es so passieren wird. Ob ich dann aber unzufrieden bin oder nicht, kann ich ja noch nicht beurteilen. Jetzt in einem noch relativ jungen Alter fühlt es sich an, als würde ich noch eine Ewigkeit zu leben haben. Es kommt mir aber auch wie gestern vor, dass ich von meinem Abiball nach Hause gekommen bin. Eins steht fest. Die Zeit wird immer weiter gehen und die Uhr unseres Lebens immer weiter ticken. Was wir daraus machen liegt bei uns. Also machen wir das Beste draus. :)

Und die Uhr tickt immer weiter

Selfie-Alarm :D


Liebst, Zarah