UltraHD – der Nachfolger von Full HD

UltraHD – der Nachfolger von Full HDMittlerweile dürfte für jeden die Bezeichnung “Full HD” ein Begriff sein. Mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und dem 16:9 Format hat sich der Standard in den letzten Jahren gut geschlagen. Mittlerweile kann man beim Kauf eines neuen Fernseher davon ausgehen das Full HD  unterstützt wird. Bezeichungen wie ” HD ready” findet man heute kaum noch. Doch auch diese Technik entwickelt sich immer weiter. So wurden auf der IFA 2012 erstmals TV-Geräte mit einer Auflösung von 3.840 × 2.160 Bildpunkten gezeigt. Das neue Format mit der extrem hohen Auflösung ist auch bereits mit dem Namen “4K” bekannt. Diese Bezeichnung scheint man nicht so werbewirksam gefunden zu haben. Daher einigte sich die US-amerikanische CEA (Consumer Electronics Association) auf eine neue, eingänigere Bezeichnung. Demnach tragen Geräte die mindestens eine Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln haben, den Zusatz “UltraHD”.

Die Firma Sony reagierte prompt und gab bekannt das Geräte mit der neuen 4K-Technologie künftig mit der Bezeichnung “4K Ultra High Definition” (4K UHD) vermarkten will. Sony geht es darum, für mehr Klarheit bei Endkunden zu sorgen. Daher will sich Sony nicht vom Begriff 4K trennen und setzt auf dabei auf die gemischte Lösung.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte