UBISOFT ein trauriges Kapitel auf der Gamescom 2015

Die Vorfreude unserer Community auf “The Division” ist riesig. Auch die Verschiebung des Spiels auf den 08.03.2016 tut daran keinen Abbruch. Dennoch enttäuschte UBISOFT auf der Gamescom 2015. Nachdem wir “The Division” bereits am Mittwoch anspielen durften teilte uns jemand vom UBISOFT Staff mit, wir könnten einen verantwortlichen vom Team “The Divison” (erkennbar am blauen Divison Shirt) auf ein Interview ansprechen.

Gesagt getan. Yannick, so sein Name nach eigenen Angaben, teilte uns mit, dass wir um 17 Uhr wieder vor Ort sein sollen und er dann mit uns in ein  separates Büro gehen würde, um das Interview in Bild und Ton aufzeichnen zu können.

Pünktlich 17 Uhr vor Ort erschien aus dem Spielbereich auch unser Interviewpartner und teilte uns mit, dass auf Grund von Engpässen das Interview um einen Tag verschoben werden müsste. Alles kein Problem dachten wir uns und waren am nächsten Tag vor Ort.

Auch Yannick erschien zum vereinbarten Zeitpunkt und erklärte uns nun lapidar, dass es keine Interviews zur Gamescom 2015 geben würde. Damit hinterlässt UBISOFT und ganz besonders die Entwicklerschmiede rund um The Divsion ein trauriges Bild bei uns.

Ein Spieleriese wie UBISOFT sollte wissen wie man mit Presse umgeht unabhängig ob da Gamestar, BILD oder Lets-Plays.de anfragen. Eine generelle Aussage, wir machen keine Interviews, wäre sicher kein Problem gewesen.

Aber auf diese Art und Weise – kann ich nur sagen “ganz großes Kino”.

Was ist deine Meinung dazu?



wallpaper-1019588
Kleine Reibn: Großes Skitouren-Kino
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Wie es klingt, wenn Freddie Mercury im Park seine Mutter verloren hat!
wallpaper-1019588
WarnowFM unterstützt das Projekt RadioAid
wallpaper-1019588
Flagge Trinidad und Tobago | Flaggen aller Länder
wallpaper-1019588
Cardcaptor Sakura – The Movie: Vorab-Cover der Neuauflage enthüllt