Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)

Hallo meine Lieben,
gestern erreichte mich ein Paket von Manhattan, das mich wirklich umgehauen hat. Enthalten waren Produkte aus insgesamt drei limitierten Kollektionen. Innerhalb eines Tages bin ich mal eben um 26 Nagellacke reicher... Unfassbar! Wenn ich alle abfotografiert habe, wird der eine oder andere sicher in einer Verlosung wiederzufinden sein. 
Heute habe ich mich erstmal der "Yeah&Yang" LE gewidmet. Zu meiner Überraschung haben sich ein paar Bloggerinnen zu einer Kooperation zusammengeschlossen und alle Lacke ebenfalls geswatched und vorgestellt. Daher wird es eventuell in eurem Dashboard heute etwas mit demselben Thema übersprudeln. Ich möchte euch trotzdem noch Bilder und Eindrücke zu den Lacken geben. Zudem habe ich versucht ein paar Dupes zu finden.  
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Die Limited Edition ist von Bonny Strange inspiriert, die ihr vielleicht aus diversen Zeitschriften kennt. Markenzeichen sind für mich ihre orangen Haare und das auffällige Make up. Thema der LE ist eigentlich "Asia meets Fashion", was man auch gut an den Namen der einzelnen Lacke erkennt. 
Manhattan selbst unterteilt die 20 Nuancen in "Orchid Nail Colours" (eher soft) und "Electric Nail Colours" (eher kräftige Farben). Ich habe einfach alle Lacke nach Farben sortiert. Bis auf  "Red Sunrise" habe ich alle Lacke erhalten. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
immer von links nach rechts:
--> Ich habe alle Lacke in einer Schicht aufgetragen und dabei relativ viel Produkt verwendet. In einer zweiten Schicht wird das Ergebnis noch deckender.
Maki-Up. Ein dunkles Grün, das farblich stark an die Algenblätter beim Sushi erinnert.
Yeah Yang!  Ein gräulicher, fast schwarzer Ton mit silbernem Schimmer. Für mich die perfekte Alternative zu einem komplett schwarzem Lack. (Der Swatch sieht etwas komisch aus, da ich zuvor einen Glitzerlack auf dem Nagelrad lackiert hatte und dieser nicht mehr ganz zu entfernen war.)
Bento Beauty.  Ein dunkles Tintenblau, das einen leichten Stich ins Lila hat.
Soja Nice!  Ein dunkles Aubergine, das mir persönlicher besser gefällt, als der blaue Ton. Für mich auch eher ein Herbstlack.
Ping Pong Plum.  Mein absoluter Favorit in dieser Gruppe. Ein dunkles, beeriges Weinrot. Ich  liebe diese Farbe, besonders im Herbst. 
Shades of Orchid.  Ein elektrisierendes Lila. Erinnert mich wirklich an Orchideen, auch wenn es nicht ganz meinen Geschmack trifft, da doch sehr knallig. Aber auf jeden Fall sommertauglich. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Fluo Flower Strahlendes Magenta, das ebenfalls zu meinen Favoriten gehört. Außerdem eine Farbe, die man sowohl im Herbst als auch im Sommer tragen kann. 
Laque Lotus Ein satter Pinkton, der mir sehr gut gefällt. Das Pink strahlt richtig und schreit förmlich Sommer!
Sunrise Saga Ein intensives Orangerot, das wirklich knallt. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Tokyo Tangerine Mein absoluter Favorit aus der gesamten Kollektion und eine Farbe, die ich mir vielleicht sogar gekauft hätte.  Irgendwas zwischen Koralle, Orange, Rot. Also genau mein Beuteschema. Perfekt für den Sommer geeignet!
Cherry Blossom Ein zartes, gelbstichiges Rosa. Gefällt mir ebenfalls ausgesprochen gut und wir in nächster Zeit bestimmt mal lackiert.
Sashimi Mimi Ein sehr heller Roséton, der je nach Lichteinfall sogar etwas fliederfarbend wirkt. Hier sollte man definitiv mindestens zwei Schichten auftragen, damit das Ergebnis gleichmäßig und deckend wird. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Strange Orange Würde ich mal als knalliges Kürbisorange beschreiben, das gleichzeitig auch an Bonny Stranges Haarfarbe erinnert. Ist leider überhaupt nicht meins, aber definitiv ein Hingucker. 
Neo Now Ein gelber Lack mit gelblichem Schimmer. Ich kann Gelbtöne ganz schwer beschreiben. Neon ist er nicht, eher etwas dunkler. Vielleicht in Richtung Sonnenblumengelb? Auf dem Nagelrad ließ er sich ganz gut auftragen und war in zwei Schichten deckend. 
Sake my Day Mint liegt ja momentan absolut im Trend, so das diese Nuance sicherlich guten Anklang finden wird. Sake my Day ist ein wirklich schöner Mintton, da er etwas dunkler ist und nicht ganz so pastellig. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Wowsabi Diese Farbe finde ich sehr spannend. Sie erinnert schon an Wasabi, ist aber noch ein Ticken dunkler. Kann ich mir super auf den Füßen vorstellen im Sommer mit Flip Flops oder Sandalen. Denke die Farbe kommt gerade bei gebräunter Haut gut raus!
Tatami Dance Noch ein toller Grünton aus der LE. Etwas dunkler, irgendwie eine Mischung aus Jade und Petrol. Zudem gedeckter als Wowsabi.
Tofu Tales Ein etwas dunkleres, metallisches Gold. Aufgrund der Textur wird das Ergebnis sehr streifig.
Templetation Dieselbe Textur wie Tofu Tales, nur dass es sich hier um einen silbrigen Ton handelt. Ich bin leider nicht so ein Fan von metallischen Lacken. Dupes?
Die Frage der Frage ist natürlich, ob es Dupes zu den einzelnen Lacken gibt. Die Farben sind zwar schon zum Teil besonders, aber dennoch nicht einzigartig. Ich bin mal meine Sammlung durchgegangen und folgendes habe ich entdeckt:
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
 Ping Pong Plum vs. essie Recessionista
Also wenn das kein Dupe ist weiß ich auch nicht. Die Farben sind sich wirklich sehr ähnlich. Der von essie ist noch einen ganz kleinen Tick dunkler, aber das kann man durch Schichten bestimmt angleichen. Wer also Recessionista nicht bekommen hat, hat nun noch einmal die Chance auf einen Dupe. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
essence off to miami! vs. Tokyo Tangerine vs. essie Ole Caliente
Bei den drei Farben kann man zwar nicht von einem 1:1 Dupe sprechen, aber Tokyo Tangerine reiht sich ins Spektrum doch sehr gut ein. Er ist dunkler als essence und heller als essie. Eine Mischung aus beiden also. Außerdem ist der Manhattan Lack etwas rötlicher als "Cute as a Button" von essie. 
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
essie Mint Candy Apple vs. Sake My Day vs. Manhattan LE Lack
Der Vergleich mit essie liegt natürlich Nahe. Mint Candy Apple ist doch noch um einiges heller und hat einen höheren Blauanteil. Der Manhattan Lack aus der Flitterbelle LE kommt dem schon etwas näher, ist aber wiederum dunkler. Also keine 1:1 Dupes.

Fazit
So, das waren wirklich viele Lacke in einem Post. Ich muss natürlich berücksichtigen, dass ich die Lacke alle auf ein Nagelrad aufgetragen habe und nicht auf die Fingernägel. Das kann den Auftrag und die Deckkraft dementsprechend etwas beeinflussen. Für mich war aber kein Lack dabei, der qualitativ total durchfällt. Alle  sind schnell getrocknet und haben einen schönen Glanz.
Die Farbauswahl empfinde ich als gelungen, aber nicht außergewöhnlich. Es wird sicherlich für jeden etwas dabei sein. Ich vermisse jedoch mehr Variation beim Finish. Lediglich zwei Lacke enthalten Schimmerpartikel und zwei sind metallisch, der Rest ist einfach cremig. Hier hätte man sich noch mehr einfallen lassen können. Da Manhattan Produkte oft namenlos sind, finde ich die Bezeichnungen in der Kollektion wirklich ganz witzig.
Meine Favoiten: Tokyo Tangerine, Ping Pong Plum, Fluo Flower, Laque Lotus und Sake My Day.
Die Lacke sind aktuell erhältlich und kosten jeweils 2,99 Euro/8ml.

Welche Nuancen sind eure Favoriten?
Übersicht: Manhattan Yeah&Yang; Nagellack LE (Swatches, Dupes)
Die Lacke würden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt! Vielen Dank an Manhattan!

wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden
wallpaper-1019588
So gelingt die Wohlfühloase: 5 Tipps zur Neugestaltung des Gartens