Überschütte dich mit Wasser und rede darüber

Ein Video, etwas Eis, viel lautes Geschrei: Seit einigen Wochen geht sie um, die Ice Bucket Challenge – inzwischen nur noch ein Facebook-Trend statt echte Hilfsmaßnahme. Langsam nerven sie, diese Spinner, die sich nen Eimer Eiswasser über den Kopf schütten. Sehenswert sind lediglich noch die Videos von Menschen, die noch das tun, was der eigentliche Sinn der ganzen Sache ist: spenden. Auch Musical Casts auf der ganzen Welt setzen sich für die Krankheit ALS ein.

Ja, mich nervt es langsam. Auf meiner Facebook-Timeline erscheinen täglich mindestens fünf Videos von Leuten, die es cool finden, an der Ice Bucket Challenge teilzunehmen. Anfangs war auch ich eine von denen, die es cool fanden: Da wird öffentlichkeitswirksam und mit prominenter Unterstützung auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht. Durch diese Art von viralem Marketing sind allein im Zeitraum vom 29. Juli bis zum 19. August 22,9 Millionen Dollar an Spendengeldern geflossen – ein Rekord, denn im selben Zeitraum vor einem Jahr waren es lediglich 1,8 Millionen Dollar. Außerdem sind 2014 bereits 300.000 neue Spender registriert worden. Doch inzwischen ist die Nummer mit dem Wasser zum Gruppenzwang verkommen – wie vor einigen Monaten die Beer Challenge.

Das Mysterium ALS

Ja, was ist das eigentlich, ALS? Auch ich hatte vor der Ice Bucket Challenge keine Ahnung. Amyotrophe Lateralsklerose ist das Wortungetüm für die aggressive Erkrankung, die Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark angreift. Die Zellen, die dafür verantwortlich sind, elektrische Impulse vom Gehirn in die Muskeln zu leiten, sterben nach und nach ab. Das Resultat: Lähmungen, da die Betroffenen die Kontrolle über ihre Muskeln verlieren. Zwischen drei und fünf Jahren leben die Erkrankten nach der Diagnose noch weiter. In den USA leben ca. 30.000 Personen mit der Krankheit, in Deutschland etwa 7000.

Um so wichtiger, dass darauf aufmerksam gemacht wird, vor allem durch prominente Unterstützung: Bill Clinton, Basti Schweinsteiger und Mark Zuckerberg sind nur ein Bruchteil der Beispiele, die bereits mit Nassen Köpfen durch Facebook marschierten. Lustig ist es, ja, aber der wichtige Part, nämlich die Spenden, dürfen nicht vergessen werden.

Und was hat das jetzt alles mit Musicals zu tun?

Und warum steht hier eigentlich ein Eimer Wasser? Musical Casts auf der ganzen Welt haben sich der Ice Bucket Challenge gestellt – UND gespendet. Darum sind die Videos es wert, dass ich sie auf meinem Blog poste. Es folgt eine klitzekleine Auswahl an Challenges:

- Die Cast von Sister Act Deutschland

- Die Broadway-Cast von The Lion King

- Die West-End-Cast von Miss Saigon

 


wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [5]
wallpaper-1019588
Thymiantee: Zubereitung, Wirkung & Mehr
wallpaper-1019588
Sackkarre Test 2021 | Vergleich der besten Sackkarren
wallpaper-1019588
[Comic] X-23 [2]