Überliste Dich selbst! Allianz-Studie zum Thema Behavioral Finance

Richtig investieren mit den Erkenntnissen der 'Behavioral Finance' ist der Untertitel einer Studie der Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH, die im Februar 2010 veröffentlicht wurde. Es handelt sich hierbei eigentlich um eine sehr allgemeinverständliche Übersicht der Grundlagen der Behavioral Finance, deren Zielgruppe Privatanleger sind. Neue Erkenntnisse oder gar Ergebnisse einer praktischen Umsetzung sollte man also nicht erwarten. Dass dieser Trend im Bereich "Sparen und Zukunftssicherung" versteckt wird, nach einer Reihe von "Megatrends" wie Demographie, Knappe Ressourcen und Globalisierung 3.0, deutet bereits auf die Ernsthaftigkeit hin, mit der hier geworben wird. Dennoch ist die Studie sehr ansprechend gestaltet und eignet sich hervorragend dafür, das Interesse am Thema Behavioral Finance zu wecken - traurig nur, dass sie erst 2010 erschienen ist... Die Studie gibt es auch auf 2 Seiten gekürzt (für "eilige" Leser) sowie in Form einer Mini-Podcast-Serie:
Überliste Dich selbst - Teil 1
Überliste Dich selbst - Teil 2
Überliste Dich selbst - Teil 3

Überliste Dich selbst! Allianz-Studie zum Thema Behavioral Finance Auch an Nassim N. Talebs berühmte Analogie der Schwarzen Schwäne hat sich die Allianz herangetastet:
Vom Umgang mit schwarzen Schwänen lautet der entsprechende Podcast zu einer Analyse von Dr. Reinhold Hafner, dem Geschäftsführer der risklab GmbH, einer Tochter von Allianz Global Investors.
Weitere Podcasts und Newsfeeds gibt es hier.

wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Internationale Computerspielesammlung: Weltweit größte Sammlung mit Online-Datenbank gestartet
wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Review zu Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging | Nintendo Switch
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche chef du
wallpaper-1019588
Engel – Gedicht vom 27.02.2020
wallpaper-1019588
Demokraten-Vorwahlen: Ist eine „sozialistische Revolution“ die Antwort auf Trump?