Überirdisch gut #01

Überirdisch gut #01
Moin! Wie bereits im ersten Post schon einmal angedeutet, wollte ich mich künftig auch der Musik widmen. Und nein, ich hole nun nicht die angestaubte Klampfe aus der hintersten Ecke, sondern präsentiere noch relativ unnamhafte Künstler, Bands, die ich oft und sehr gerne höre oder altbekannte Klassiker (durchaus mit Trashhit-Charakter). Ich bin definitiv ein Musikliebhaber- und kenner, lausche diversen Klängen aus unterschiedlichsten Musikrichtungen, aber am meisten dann doch eher etwas aus der Rock and Roll-Spalte. Somit möchte ich keinem die Hamburger Band Trümmer vorenthalten, die mehr und mehr in aller Munde sind und die eigentlich die ganze Welt kennen sollte. Zurecht werden die Jungs in Musikzeitschriften und im World Wide Web in den höchsten Tönen gelobt und ich konnte sie jüngst in einem Plattenladen live erleben. Ja, so etwas schönes gibt es, denn die Hanseplatte in St. Pauli enthält keinem tolle Acts vor. Ein Ohr sollte man ebenso der schweizerischen Band Navel schenken, die bald ihr neues Album "Songs Of Woe" veröffentlichen und auf Tournee sind. Ich habe die irgendwann irgendwie mal durch Zufall entdeckt und finde es fast beschämend, dass man denen nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit zuteil kommen lässt wie sie es verdient hätten. Lasst es uns mit der Playlist ändern! Und nun bitte die Tanzschuhe polieren, ich bitte zum Tanz!
Überirdisch gut #01
Stay tuned und feine Tage,Überirdisch gut #01

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen