TV Wahnsinn: ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS - Tag 4

TV Wahnsinn: ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS - Tag 4
Fair geht vor und Gleichberechtigung ist fair. Deswegen ist es nur zu begrüßen, dass in dieser Folge beide Geschlechter in Sachen Erotik gut bedient wurden. Während die Männer sich über Tanja „The Brain“ freuen, die ihr pralles Dekolleté zur Schau stellt, von RTL oft auch via Zeitlupe verfeinert, dürfen sich die Frauen an Willi-Walter ergötzen. Heute kann sich also niemand in Sachen Erotik beschweren. Allgemein war die Folge heute relativ zufriedenstellend was vor allem an einer sehr spaßigen Schatzsuche lag (#BoobsInMotion) und einer Dschungelprüfung die straight abgehandelt wurde und Angelina Heger (die Bambi-Version von Sara Kulka) zur Heldin des Tages machte. Ansonsten bestimmt mal wieder Walter das Geschehen und dass er am den morgigen Dienstag zur Prüfung muss, verwundert wenig. Dienstag wird traditionell diniert bei „IBES“, weswegen die Folge morgen auch ganze Stunden lang sein wird. Juhu! Ach ja, das Jörn mit muss – geschenkt. Da scheint RTL zu glauben, man könnte das Festmahl vom 2014 wiederholen, in der Larissa „Oarschloch“ Marolt und Melanie „Truckermuschi“ Müller Schafsaugen und Kakerlakenpüree zu sich nahmen.

Dennoch muss erwähnt werden, dass das Camp immer noch mehr lethargisch als lebendig wirkt. Zu viele Kandidaten werden uns vorenthalten: Rebecca Bordeaux, Maren und Benjamin waren (mal wieder) nicht da, aber anwesend. Dafür geht die Walter-Show halt weiter. Problem: So langsam sollte es bitte mal zur Detonation kommen. Mit Aurelio hat Walter zumindest schon mal eine Art Feind für sich entdeckt, immerhin hat der böse Aurelio ihm verboten die Vögel des Dschungel zu imitieren. So was aber auch! Frechheit. Walter ist pure Ambivalenz. Zum einen ist es die Figur im Camp, die so etwas wie Stimmung und Leben hineinbringt, zum anderen scheint er voll und ganz die Inszenierung von RTL zu bestimmen. Kurz: er nimmt den anderen die Luft zum Atmen weg. Selbst die zu Beginn so vielversprechende Sara, a.k.a. Sad Face, scheint zum müden Randnotiz zu verkommen. Die Frage ist jetzt: Was passiert wenn Walter rausfliegt, die magischen Austrittsworte sagt oder im Wahn beginnt seine Mit-Camper zu verspeisen und deswegen von RTL wieder nach Deutschland abgeschoben wird? Kann „IBES“ noch ohne Willi-Walter, vor allem jetzt wo er der Damenwelt seinen Schniepel gezeigt hat, bestehen?

Fazit: Im direkten Vergleich zu früheren Staffeln ist es echt noch etwas lahmarschig. Schuld daran ist Walter. Der wiederrum aber auch daran schuld ist, das scheinbar überhaupt etwas im Camp passiert. Morgen darf er in die Dschungelprüfung. Da muss er dann viel schlucken. Glaubt man seiner Elendsbeichte von vorgestern, dürfte ihm das nicht schwer fallen.

wallpaper-1019588
Dachs im Garten: Tipps zur Erkennung und der friedlichen Vertreibung
wallpaper-1019588
Dead Space Remake im Xbox Store mit Screenshots und Beschreibung aufgetaucht
wallpaper-1019588
[Comic] Tokyo Ghost – Complete Edition
wallpaper-1019588
Gesunde Pistazien Energy Balls