Tutorial: Französischer Zopf

Hey Mädels,
ich habe es endlich geschafft, ein Tutorial zu einer Frisur für euch zu fotografieren. Allerdings ist das wirklich nicht einfach und ich weiß nicht, ob es euch wirklich so viel weiterhilft. Das entscheidet dann ihr ;) Es geht um einen französischen Zopf, der allerdings nach außen und nicht nach innen geflochten wird. Dadurch sieht er um einiges aufwändiger aus, auch wenn er das nicht unbedingt ist. So sieht das Ergebnis aus:
Tutorial: Französischer Zopf
Und so habe ich es gemacht: Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 1: Bevor es ans Flechten geht, müssen die Haare gut durchgekämmt sein, da sich die einzelnen Strähnen schnell verkletten können. Frisch gewaschene Haare eigenen sich weniger, es sei denn, sie sind noch leicht feucht. Schaumfestiger ist von Vorteil, da die Haare so griffiger sind und sich leichter aufteilen lassen. Trennt eure Deckhaare in eine Partie ab, so dass ihr ungefähr ein Drittel eurer Haare in der Hand habt.  Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 2: Teilt die Partie in drei Strähnen, als wenn ihr euch ganz normal einen Zopf flechten wollt. Es ist alles Übungssache, also nicht verzweifeln, wenn es mit der Handakrobatik noch nicht klappen möchte. Ich zähle die drei Strähnen von links nach rechts!
Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 3: Jetzt wird nicht "normal" geflochten, d.h. eine Strähne ÜBER die andere, sondern genau umgekehrt:. Strähne 1 wird also unter Strähne 2 in die Mitte geführt.
Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 4: Anschließend wird Strähne 3 unter Strähne 1 in die Mitte geführt. Das macht ihr jetzt nochmal, wie gesagt: Bis hier nur flechten und dabei die Strähnen nicht übereinander, sondern untereinander führen. Dann geht es zum schwierigen Teil.
Tutorial: Französischer Zopf Strähne vom restlichen Haar abtrennen. Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 5: Nun wird zu jeder Strähne, die ihr flechtet, eine Strähne aus dem restlichen Haar dazu genommen. Hier muss man echt aufpassen, dass man nicht durcheinander kommt. Die Strähnen sollten so dick sein, wie die Ausgangspartien. Auf dem Bild halte ich also die Strähne aus dem Zopf und eine neue in der Hand. Diese flechte ich jetzt als eine Strähne wieder in den Zopf. 
Tutorial: Französischer ZopfTutorial: Französischer Zopf
Schritt 6: Ihr nehmt so lange die restlichen Haare strähnenweise dazu, bis alle Haar im Zopf sind. Dann flechtet ihr die Strähnen einfach bis zum Ende durch. Das Ergebnis seht ihr oben. Bei mir ist es auch nich so "perfekt" geworden ;)
Tutorial: Französischer Zopf
Schritt 7: Um dem Zopf mehr Volumen zu geben, zupfe ich die Seiten leicht auseinander. Das mache ich immer, wenn ich geflochtene Zöpfe trage, da es so einfach aufgelockerter und nicht so stramm aussieht. 
Tutorial: Französischer Zopf
Ich weiß nicht, ob diese Anleitung so hilfreich ist. Schaut doch mal bei Youtube, ob ihr dort ein paar Videos findet. Ich mag diese Art von Zöpfen sehr, besonders der normale französische Zopf oder auch "Bauernzopf" erinnert mich immer an meine Kindheit, da meine Mama mir damals immer die Haare so geflochten hat. Ich habe für euch auch noch ein Bild, des klassischen Zopfs:
Tutorial: Französischer Zopf
 Welche Version gefällt euch besser? Wie steht ihr zum "Bauernzopf"?
Tutorial: Französischer Zopf

wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Das Oster-Angebot zu Corona-Zeiten --> #CorOstern
wallpaper-1019588
Bierbrot – Rezept mit und ohne Thermomix®
wallpaper-1019588
Italien verlängert die Ausgangssperre bis zum 13. April
wallpaper-1019588
Erster Donnerstag im April mit Pfadfinderlager und anderen digitalen Freizeitbeschäftigungen