"Tusenskönor", der neue Krimi von Kristina Ohlsson

Kristina Ohlsson gilt als eine der zukunftsträchtigsten schwedischen Krimiautoren und wurde nun, bereits nach ihrem zweiten Buch "Tusenskönor" (Ganseblümchen), zum Svenska Deckarakademins Pris, dem bedeutendsten schwedischen Preis für Verfasser von Kriminalromanen, nominiert.
Ihr zweiter Kriminalroman hat die gleichen Hauptfiguren wie das erste Buch ("Askungar"), das vor einem Jahr auf den Markt kam, wobei die dominante Rolle auch hier Fredrika Bergman spielt, die, wie Kristina Ohlsson selbst, bei der Polizei als private akademische Hilfe angestellt ist.
Tusenskönor, der neue Krimi von Kristina Ohlsson
Kristina Ohlsson beginnt ihr Buch "Tusenskönor" mit drei parallelen Geschichten, die zu Beginn kaum eine Verbindung haben und sich dann im Laufe der 400 Seiten immer enger verknüpfen. Da es sich jedoch um eine begrenzte Gruppe von Personen handelt, ist es relativ einfach, den verschiedenen Fäden zu folgen.
Kristina Ohlssons Buch "Tusenskönor" wurde von schwedischen Kritikern in unterschiedlichster Weise aufgenommen, aber alle Kritiker waren sich in einem Punkt einig: Die Autorin meistert die schwedische Sprache mit jeder Feinheit, was auch für Leser, die nur Hochschwedisch beherrschen, sehr gut mit dem Buch zurechtkommen und die schwedische Sprache in vollen Zügen genießen können.
Der Kriminalroman "Tusenskönor" ist jedoch nicht nur ein spannender Roman, sondern gleichzeitig eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kulturen, mit Menschenschmuggel und der psychologischen Analyse betroffener Personen. Kristina Ohlsson behandelt in Tusenskönor alle Aspekte der handelnden Personen ohne nur eine Sekunde in das stereotype Bild der herkömmlichen Kriminalromane zu verfallen.
Tusenskönor, der neue Krimi von Kristina Ohlsson
Die drei parallelen Handlungen mit denen das Buch beginnt:
Ein älteres Priesterpaar wird in der Wohnung tot aufgefunden. Auf den ersten Blick sieht es so aus, dass der Priester erst seine Frau und dann sich selbst tötete, weil er den Selbstmord durch eine Überdosis der gemeinsamen Tochter nicht verkraftete. Schon sehr schnell tauchen jedoch, trotzt eindeutigem Abschiedsbrief, Zweifel an der so offensichtlichen Handlung auf.
Ali, ein illegaler Einwanderer aus dem Irak wartet, eingeschlossen in einer Wohnung, auf einen Auftrag, der ihm und seiner Familie eine Zukunft in Schweden garantieren soll. Ali kennt weder den Auftraggeber noch weiß er welchen Auftrag er zu erledigen hat, bevor er seine Familie erneut treffen kann.
Eine junge Frau, die einen geheimnisvollen Auftrag in Thailand übernommen hat, wird plötzlich von der Umwelt abgeschlossen als sie die Heimreise antreten will. Der vorgebuchte Flug ist aus der Liste der Fluggesellschaft verschwunden, das Hotelzimmer ist nicht mehr zugänglich und E-mail sowie Handy können plötzlich nicht mehr genutzt werden. Von einer Sekunde zur anderen wird sie in Thailand obdachlos, ohne ihre Feinde zu kennen.
Die Bücher Askungar und Tusenskönor können beim Buchversand von Göteborg Aktuell erworben werden.


wallpaper-1019588
Wlan überall
wallpaper-1019588
Kreuzfahrt Guide Award 2017: Kategorie „Familienfreundlichkeit“ ging erneut an AIDAprima.
wallpaper-1019588
Super Bowl Nachklapper
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit