Tschüss 2014

DSC_0499

Irgendwie war ich mir nicht sicher, ob ich diesen Text veröffentlichen möchte, daher ist er auch schon 2 oder 3 Wochen alt und schlummerte im Archiv. Heute um Mitternacht ist dieses Jahr endlich vorbei und darüber freue ich mich so sehr, dass ich mich mit diesem Text vom Jahr 2014 verabschieden möchte:
Das Jahr ist fast zu Ende, ein paar Tage bleiben nur noch und dann feiern wir auch schon wieder Silvester. 365 Tage die sich, für mich, gefühlt in Luft aufgelöst haben in diesem 2014. Eigentlich befinde ich mich noch Anfang Oktober. Und überhaupt kein bisschen in Weihnachtsstimmung. Zeit mal zurück zu blicken. Ich war dank dearKarL auf der Fashionweek in Berlin unterwegs, dearKarL hat ein Makeover bekommen, tolle Zusammenarbeiten kamen zustande und ich habe meine komplette freie Zeit in den Blog gesteckt. Was hat es mir gebracht? Ich weiß jetzt, dass ich keine 19 mehr bin. Ja, ich glaube 2014 ist das Jahr in dem ich erwachsen geworden bin und merke, dass auch ich mal eine Pause mehr brauche. Manchmal dauert diese Pause fünf Minuten, manchmal gefühlte drei Wochen. Energie für schlechte Zeiten aufsparen, mal kürzer treten, mal Zeit wertschätzen, öfter Familie und Freunde sehen und das auch wert schätzen – all das und mehr ist etwas, dass ich für mich in 2014 erkannt habe. Auch die Erkenntnis, dass man Zeit nicht zurück drehen kann. Dass man nur eine Chance hat und schon ist der Anfang dieses Satzes Vergangenheit. Auch, dass die Schulzeit wohl doch die einfachere Zeit war. Wie viel lieber ich dieses Jahr nochmal für Abiklausuren gelernt hätte, als die Prüfung bestehen zu müssen, die mein Leben sich für 2014 ausgedacht hatte. Es werden sicherlich noch weitere nicht so schöne Prüfungen auf mich einprasseln bis ich 80 bin, aber da es dieses Jahr so schien als wäre es gesammelt für die letzten 10 Jahre eine gewesen, ist es halt so prägend gewesen. Für Abiklausuren kann man wenistens lernen, Prüfungen die das Leben aussucht – auf die hat meine keine Vorbereitung! Man wird noch nicht mal vorgewarnt und es kann sich innerhalb von Sekunden alles ändern! Durch Abiklausuren kann man sogar durchfallen, macht man halt ne Nachprüfung. Das Leben wiederholen geht nicht. Bei den Lebensprüfungen geht es zwar nicht ums Bestehen, aber leider sehr oft ums Überstehen. Ich habe mir fest vorgenommen das Jahr mit einem Lächeln zu beenden und 2015 mit einem anzufangen. 2015 soll alles anders werden und ich möchte alle Erkenntnisse aus 2014 nutzen. Achtsamer sein. Lebenslust ausleben. Vielleicht Ängste überwinden. 2014 hinter mir lassen. Resetknopf drücken. 2015 starten.



wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Zen, wenn man kein Zazen macht: Die Lehren Sekkei Harada Roshis
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kopfhörer und die Tastatur
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 16
wallpaper-1019588
Bundeshaushalt 2019 ohne Haushaltsposten Migration und Asyl. Gibt es das zum absoluten Nulltarif?