Tropenkoller bei Auswanderern?

Neulich erweckte die Aussage eines Bekannten, der meinte, dass einige in Kambodscha lebende Ausländer an einem Tropenkoller leiden würden, mein Interesse. Dabei ging es mir speziell um das Wort „Tropenkoller“, welches ich zwar schon irgendwo einmal gehört habe, aber trotzdem nicht richtig einordnen konnte. Mir stellten sich die Fragen, ob „Tropenkoller“ wirklich eine Krankheit ist, die Ausländer in tropischen Gebieten bekommen können und ob es hier in Kambodscha wirklich Ausländer gibt, die davon betroffen sind?

Mein Bekannter meinte nur ich solle selber recherchieren und mir dann auch selber meine Meinung darüber bilden. Also begann ich mich, mit dem mysteriösen Tropenkoller auseinanderzusetzen. Dabei fand ich heraus, dass der Begriff „Tropenkoller“ während der deutschen Kolonialzeit in Berlin geprägt wurde. Ursprünglich als scherzhafte Bezeichnung für die verbreitete krankhafte Reizbarkeit und Schroffheit europäischer Beamter in den afrikanischen Kolonien gebraucht.

Der Begriff gewann schnell an Bedeutung und wurde immer häufiger in den Bereichen der Tropenmedizin, Psychiatrie, Tropenhygiene und sogar der Sexualwissenschaft verwendet. Es dauerte auch gar nicht lange bis „Tropenkoller“ sogar in den meisten deutschen Lexika und Wörterbüchern auftauchte. Im Deutschen Kolonial-Lexikon zum Beispiel wurde unter Tropenkoller auf Nerven- und Geisteskrankheiten verwiesen, woran sich bis heute nicht viel geändert hat.

So findet man in online Lexika für die Begriff Torpenkoller durchweg Erklärungen wie diese hier:

… bei Bewohnern gemäßigter Breiten im tropischen Klima ausgelöster Koller. Als Ursachen werden neben den ungewohnten bioklimatischen Verhältnissen (Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit) mangelnde soziale Beziehungen (Isolation) oder fehlende Erlebnisreize angesehen. Zur Auslösung oder Steigerung können u. a. auch Alkoholmissbrauch und Infektionen beitragen.

… oder auch

Erregungszustand bei Nichteinheimischen unter der Einwirkung des Tropenklimas, von Tropenkrankheiten, Alkohol u. a.

Wenn man sich genauer mit dem Thema befasst und sich dann so einige in Kambodscha lebende Ausländer ansieht, könnte man durchaus zu der Auffassung gelangen, das sie an einem Tropenkoller leiden. Wie sonst soll man sich das unglaubliche Verhalten, welches der Eine oder Andere hier an den Tag legt, erklären?

Wer ganz genau über Tropenkoller bescheid wissen will: http://dare.uva.nl/document/2/62968

Quellen: http://universal_lexikon.deacademic.com/129233/Tropenkoller und http://www.enzyklo.de/Begriff/Tropenkoller

Share Button

wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Mallorca erhält neuen Fernwanderweg
wallpaper-1019588
Rücknahme der Kündigung im Kündigungsschutzprozess
wallpaper-1019588
Der Wolf war da
wallpaper-1019588
Pasta con ceci
wallpaper-1019588
Gedankenpost: Wenn mich die Reisemüdigkeit packt!
wallpaper-1019588
No bake Joghurt-Frischkäse-Limetten-Törtchen mit Melone