Trink-eine-Cola-Tag – der amerikanische National Have a Coke Day

Der 8. Mai steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage nicht nur für den Ohne-Socken-Tag (engl. No Socks Day), sondern wird parallel von unseren US-amerikanischen Nachbarn auch als Trink-eine-Cola-Tag (engl. National Have a Coke Day) gefeiert. Nun, was auf den ersten Blick wie eine Marketingkampagne eines der großen Getränke- und Brausehersteller aussieht, erweist sich bei näherem Hinsehen als historische Referenz. Aber der Reihe nach.

Kuriose Feiertage - 8. Mai - Trink-eine-Cola-Tag – der amerikanische National Have a Coke Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

Warum der National Have a Coke Day am 8. Mai gefeiert wird

Trotz ausgiebiger Recherche ist leider auch im Falle des National Have a Coke Day völlig unklar, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann er begangen wird. Mit dem eingangs erwähnten No Socks Day scheint es auf jeden Fall nichts zu tun zu haben. 😉 Allerdings gibt es einen ernstzunehmenden Hinweis für die Wahl des Datums am heutigen 8. Mai.

Nun hat sich im Rahmen der kuriosen Feiertage ja durchaus das Datum der Patentierung, der Erfindung oder sonstiger Premieren als Option für einen solchen Ehrentag bewährt. Exemplarisch sei dazu u.a. auf den Tag der Ohrenschützer (engl. National Earmuff Day) am 13. März, den Tag des Eiffelturms (engl. National Eiffel Tower Day) und den Tag des Bunsenbrenners (engl. Bunsen Burner Day) am 31. März, den Tag des Vitamin C (engl. Vitamin C Day) am 4. April, den Tag des Teflon (engl. National Teflon Day) am 6. April, den Internationalen Tag der Sicherheitsnadel (engl. International Safety Pin Day) am 10. April, den Tag des Reißverschluss (engl. National Zipper Day) am 29. April oder den US-amerikanischen Tag der Waffel (engl. National Waffle Day) am 24. August verwiesen.

Und hier schließt sich dann auch der Kreis zum heutigen Trink-eine-Cola-Tag. Denn am 8. Mai 1886 wurden die ersten Flaschen der von John Stith Pemberton (1831 – 1888) erfundenen Coca-Cola in der Jacob’s Pharmacy in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia verkauft.

Vom Schmerzmittel- und Morphium-Ersatz zum populären Softdrink

Der Rest ist sozusagen Geschichte. 1888, also kurz vor seinem Tod, verkaufte Pemberton die Rechte an den Apothekengroßhändler Asa Griggs Candler (1851 – 1929) für eine Summe von 2300 US-Dollar. Auf dieser Grundlage gründete er schließlich 1892 die bekannte The Coca-Cola Company. Nur 12 Monate nach der Unternehmensgründung ließ Chandler sich Marke Coca-Cola schützen und begann das Getränk in den gesamten USA zu vermarkten. Ab 1896 erweiterte er den Markt auf das benachbarte Ausland. Der Begriff Coke ist seit dem 27. März 1944 markenrechtlich geschütztes Eigentum der Coca-Cola Company, deren Produkte seitdem in über 200 Ländern auf der ganzen Welt verkauft werden. Darf man aktuellen Statistiken glauben, so werden global betrachtet jeden Tag etwa 1,8 Millionen Cola-Produkte gekauft. Allerdings ist dies längst nicht mehr nur das ursprüngliche Produkt, was bei einem Unternehmen von dieser Größe auch nicht verwundert. 2011 wurde Coca-Cola im Rahmen einer Interbrand-Studie zum World’s most valuable brand erklärt.

Weitere Informationen zum Trink-eine-Cola-Tag in den USA