Trennkost


Was ist Trennkost?

TrennkostTrennkost kann dabei helfen, abzunehmen. Gehört davon hat fast jeder schon mal nur die wenigsten wissen auch, wie das Prinzip der Trennkost genau funktioniert. Es ist ganz einfach.

Der Begründer der Trennkost, der amerikanische Arzt Dr. Hay stellte fest, dass der Körper Eiweiße gänzlich anders verdaut als Kohlenhydrate. Was dazu führt, dass man bei Trennkost diese beiden Gruppen niemals gemeinsam zu sich nehmen sollte.

Das bedeutet im Klartext, kein Fleisch gemeinsam mit Nudeln oder Reis sondern alles immer separat servieren und genießen. Gemüse oder Salat jedoch darf zu Fleisch und Fisch gegessen werden, denn beides zählt weder zur einen noch zur anderen Gruppe sondern gilt als neutral.

Vorbei also die Zeit, in der es zur Hauptspeise Fleisch mit Sättigungsbeilage gab! Keine Lasagne mehr und auch kein Schnitzel mit Pommes. Nudeln, Kartoffeln oder Reis sollten hingegen stattdessen einfach vegetarisch zubereitet, das Fleisch hingegen abends extra serviert werden – wenn überhaupt.

Denn Fleischkonsum insgesamt spielt eine untergeordnete Rolle. Weitere eiweißhaltige Lebensmittel sind Käse und Eier, auch die sollten nicht gemeinsam mit Kohlenhydraten auf dem Teller liegen.

Das Positive an dieser Diät oder vielmehr Ernährungsform ist, dass im Prinzip alles gegessen werden darf – die Frage ist nur, mit was es kombiniert wird. Ausnahme stellen besonders eiweißhaltige Lebensmittel dar wie Hülsenfrüchte oder Wurst, da bei dessen Verzehr schädliche Säuren entstehen – so Hay. Weiterer Vorteil: angeblich spielt die Größe der verzehrten Portionen keine allzu große Rolle mehr – Hauptsache, man trennt.

Abends empfiehlt es sich, eher Eiweiß zu sich zu nehmen, mittags Kohlenhydrate und morgens kann man wählen: entweder oder. Prinzipiell kann Trennkost, was streng genommen keine Diät sondern eher eine Ernährungsform ist, tatsächlich beim Abnehmen helfen.

Manch Ernährungswissenschaftler sieht die Sache aber eher kritisch. Zum einen enthalten Kartoffeln beispielsweise auch Eiweiße, zum anderen werden Hülsenfrüchte normalerweise aus gesundheitlichen Gründen sogar wärmstens empfohlen.

Wer dennoch nach Trennkost leben will, sollte sich an folgendem orientieren: ¾ der täglichen Mahlzeiten sollte aus Obst, Salat und Gemüse bestehen, hingegen nur ¼ aus Fleisch, Fisch, Käse oder Milchprodukten. Dies wird in vielen Ratgebern nicht erwähnt, ist aber ausgesprochen wichtig.

Wer so verfährt, sorgt auf jeden Fall schon mal für eine gesunde und fettarme Ernährung die sich zum einen positiv auf die Figur auswirkt und zum anderen Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes vorbeugt.

Abnehmen mit Schüssler-Salzen


wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Bikini Mai
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Wie man ein Drogenkartell führt
wallpaper-1019588
Essen auf Kuba: 5 typische Gerichte
wallpaper-1019588
Nicht mehr bei allem dabei
wallpaper-1019588
Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Haus Windsor