Traveldiary: Mallorca

Traveldiary: Mallorca
Relativ spontan habe ich mich pünktlich zum Geburtstag meiner Mama mit meinen Eltern entschieden, auf wohl eine der schönsten Inseln im Mittelmeer zu fliegen -  M A L L O R C A .  Ich war letztes Jahr an Ostern zum ersten Mal dort und habe mich sofort in die Insel verliebt. Mallorca ist so viel mehr, als die Abfertigung tausender Deutscher jeden Sommer auf dem Ballermann. Mallorca ist so viel mehr, als nur die Partyinsel, für die sie alle halten. Mallorca ist ein Urlaubstraum. Obwohl im Oktober schon deutlich weniger blüht, als es im April letzten Jahres der Fall war, hat sich die Insel noch immer von ihrer schönsten Seite gezeigt. Das Wetter war perfekt und bot uns die optimale Gelegenheit, noch etwas im T-Shirt und Sandalen herumzulaufen, bevor in Deutschland nun endgültig der kalte Winter einbricht. Wisst ihr eigentlich, welchen Kälteschock ich nach vier Tagen Mallorca schon bekommen hab, als ich das Flugzeug verlassen habe? Ich glaube eigentlich hätte ich im Süden geboren werden sollen, da ist etwas schief gelaufen. Ich friere nämlich wirklich wahnsinnig schnell und habe bei Temperaturen unter 20 Grad schon andauernd kalte Füße.
Meine Kamera hat mich die letzten Tage ständig begleitet und ich habe so viele tolle Motive entdeckt, die unbedingt vor die Linse mussten. Insgesamt habe ich knapp Tausend Fotos auf die Zeit gemacht und kann mich jetzt kaum entscheiden, welche ich hochladen soll. Deshalb kann es auch unmöglich nur einen Post über meinen Kurzurlaub auf Mallorca geben. 
Traveldiary: MallorcaTraveldiary: MallorcaTraveldiary: Mallorca
Wir sind bereits am Mittwoch um kurz vor sechs Uhr am Morgen in München losgeflogen und hatten dementsprechend dann auch den ganzen Tag, um schonmal etwas die Gegend um unser Hotel zu erkunden und natürlich auch um das Meer und die Sonne in vollen Zügen zu genießen. Unser Hotel war übrigens traumhaft. Nur 10 Minuten vom Flughafen und 15 Minuten von der Stadt Palma weg. Dazu noch Meerblick. Wenn es euch interessiert kann ich euch gerne mal noch das Hotel in einem separaten Post zeigen. Schreibt es mir einfach in den Kommentaren! 
Am nächsten Tag sind wir nach Palma gefahren. Für 1,50€ mit dem Bus. Wo bitte gibt es in Deutschland noch solche Preise? Dabei ist ein gut aussehender Spanier als Busfahrer übrigens inclusive ;)  Palma ist so eine wunderschöne Stadt und hat ein Dutzend kleine Gassen und Plätze. Mindestens aber auch genau so viele Cafés. Wir konnten uns überhaupt nicht entscheiden, wo wir eine Kaffeepause einlegen sollten und sind schließlich im ältesten Café Palmas gelandet. Dort hab ich übrigens den besten Käsekuchen seit langer langer Zeit gegessen.
Traveldiary: MallorcaTraveldiary: MallorcaTraveldiary: MallorcaTraveldiary: Mallorca