{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau

20 Okt

Ich liebe es in Thermen zu fahren und zu entspannen! Leider hab ich als Workaholic nicht oft die Gelegenheit, mich mal ein paar Tage in eine Therme einzuquartieren . Zugegeben, ich kann auch echt schwer abschalten - aber nach diesem langem Wochenende war ich so erholt, wie schon lange nicht mehr. Mein Wochenende in der Therme Rogner Bad Blumau:
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad BlumauWährend andere sich im Winter schon auf die Ski-Saison und Wintersport freuen, kann ich es kaum erwarten, mich im warmen Wasser treiben zu lassen und das süße Nichtstun in einer Therme zu genießen. Aber auch im Sommer lockt es mich lieber in die Therme als in Freibad, da es zum einem viele Becken mit unterschiedlichen Wassertemperaturen gibt, und zum anderen, da es viele Liegeflächen gibt, die nie so überfüllt sind - und es ist auch viel ruhiger. Ihr hört schon, ich bin ein richtiger Thermenfan und wünschte ich hätte mehr Zeit für diese Art der Entspannung!
Eine meiner Lieblingsthermen ist die Therme Rogner Bad Blumau. Warum?

  • Sie befindet sich nicht mal 2 Autostunden von Wien entfernt in der Steiermark
  • Der Österreichische Künstler Hundertwasser hat die Therme gestaltet, ich liebe seinen unverkennbaren Stil
  • ebenfalls für ihn tyisch: Die Therme wurde im Einklang mit der Natur gestaltet
  • Die riesige Thermenlandschaft lässt keine Wünsche über, man findet immer ein ruhiges Plätzchen
  • Besonders mag ich den Vulkania-Bereich (was das ist erkläre ich euch weiter unten)
  • Das Wasser ist wirklich warm, denn manche Außenthermen sind mir im Winter einfach zu kalt
  • Es gibt in und um die Therme so viel zu sehen und zu entdecken, ein Spaziergang lohnt sich allemal

Normalerweise bin ich immer mit meinem Freund in Thermen gefahren, da die Zeit zu Zweit oft zu kurz kommt. Diesmal haben wir aber einen Mädelstrip geplant, da wir uns zu dritt von dem ganzen Lernstress der letzen Monate im Studium erholen und uns mal ein paar Tage Entspannung vorm Master gönnen wollten - und wenn man arbeitet sieht man sich sowieso immer viel zu wenig. Also haben wir uns zusammen getan und vorigen Freitag ging es los. Schon bei der Autofahrt hatten wir viel Spass und als wir nach einer Irrfahrt durch Wien (das Navi schickte uns durch ganz Wien und ziemlich umständlich herum) endlich die Therme erreichten, hatte ich schon Bauchweh vom ganzen Lachen.
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau
Angekommen bekamen wir erstmal eine kleine Hotelführung mit vielen interessanten Informationen rund um das riesige Gelände. Übrigens gibt es diese Tour regelmäßig für Hotelgäste - also einfach an der Rezeption fragen, falls ihr daran Interesse habt. Nach einer kleinen Stärkung im Cafe machten wir uns gleich auf in unsere Zimmer, um uns für das Outfit-Shooting umzuziehen. Das werdet ihr bald auf dem Blog sehen. Während des Shootings wurden wir von den Thermengäste aus dem Wasser aus und sogar aus den Hotelzimmern beobachet, obwohl wir dachten, wir haben einen recht „ruhigen" Ort gefunden. Es gibt so viele tolle Ecken, wo man shooten kann. Danach ging es wieder aufs Zimmer zum Quatschen und Pläne schmieden - dann war es auch schon Zeit fürs Essen. Für den ersten Abend entschieden wir uns für das reguläre Abendbuffett, das keinen Wunsch offen ließ. Das Dessert ließen wir uns am Zimmer schmecken und läuteten mit einem Gläschen Sekt das Mädelswochenende offiziell ein.
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau {Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad BlumauAm Samstag standen wir alle früh auf, um das Hotelfrühstück zu genießen. Ich lieeeebe Hotelbuffets - und auch hier fand man alles was man sich vorstellen kann. Ein paar Eindrücke davon gibt es auf meinem Instagram Account. Danach stand schon unsere Behandlung auf dem Programm. Mein Treatment hieß „Intensive Entspannung" und was soll ich sagen: Das war es auch. Zuerst eine Rückenmassage und danach eine Gesichtsbehandlung, herrlich. Der Ruhebereich im Behandlungsbereich war so chillig, das wir dort gleich mal eine Stunde verbrachten, ehe wir uns dann in unser Badezeug schmissen und in die Thermenlandschaft gingen. Hier verbrachten wir dann den ganzen Tag bis zum Abendessen. Diesmal ging es ins ala Carte Steak-Restaurant Genussreich (wo einem übrigens ein Betrag für die Halbpension gut geschrieben wird). Die Therme ist bei Nacht so schön beleuchtet und abends gab es in der Vulkania einen „Vulkanausbruch": Eine Feuerwerk-Show, die einen Vulkanausbruch simuliert. Umgeben vom warmen Wasser und kleinen Feuerstellen ließen wir den letzten Abend bis 23h im Vulkania-Bereich ausklingen.
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau {Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad BlumauSonntags ging es mit dem Schlemmen weiter, ein leckeres Frühstück holte uns früh aus dem Bett und danach erholten wir uns in der Salzgrotte. Hier merkte ich, dass ich wirklich schwer abschalten kann, denn in diesem dunklen, stillen Raum, der aussah wie eine Salzgrotte, wurde mir nach 10 Minuten langweilig - obwohl die bequemen Liegen zum Einkuscheln und Schlafen einluden:) Das Salz merkte ich beim Atemzug und mit jedem Mal hatte ich das Gefühl besser durchatmen zu können. Auch den Zellstoffwechsel soll das Salz anreigen - und generell soll der Salzgehalt den Körper positiv beeinflussen. Danach genossen wir die letzten Stunden unseres gelungenen Mädelstrips wieder in der wunderschönen Thermenlandschaft bevor es wieder Richtung Wien ging.
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad BlumauBesonders die Vulkaniaquelle mit Unterwassermusik hat es mir angetan! Dieser Bereich ist durch Gras und Schilf, wie ein Badeteich gestaltet. Das Wasser ist solehaltige, hoch mineralisiert, und hat um die 37 Grad. Durch den hohen Salzgehalt wird man vom Wasser getragen. Es ist so cool, sich eine Schwimmnudel (Wisst ihr was ich meine? Das sind diese langen Schaumstoffdinger. Ich weiß nicht, ob die einen offiziellen Namen haben -> Wenn ja, schreibt mir bitte in die Kommentare :)) zu schnappen, sich drauf zu setzen und durchs Wasser zu cruisen. Das ist Chillen on Fleek - Faulheit ohne Grenzen: Sich einfach durchs Wasser treiben, alles locker zu lassen und komplett abzuschalten.

{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau
Die Thermenlandschaft // Das leckere Frühstück // Im a la carte Steak-Restaurant Genussreich //
Salzgrotte // Bar, man konnte die Cocktails direkt im Wasser schlürfen{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau // Vulkania Quelle
{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau
Die tolle Hundertwasser Architektur // Vulkania mit Badeteich-Feeling // Yummy Frühstück //
Einfach nur entspannt // Ein typisches Instagramfoto musste auch sein // Und nochmal typisch Insta{Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau

Fun-Fact am Rande: Eine ganze Tasche hatte ich voller Zeitschriften mitgenommen und ratet mal! Kein einziges Magazin habe ich gelesen, geschweige denn aufgeschlagen, weil wir so viel zu quatschen und lachen hatten. Das nächste Mal erspare ich mir den schweren Koffer {Travel} Mädelstrip in die Therme Rogner Bad Blumau

Die 3 Tage gingen viel zu schnell um und gerne hätten wir noch 1-2 Tage drangehängt, aber die Arbeit hat leider gerufen. Dennoch war die Zeit einfach unvergesslich!
Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Therme Rogner Bad Blumau, die uns dieses Mädelswochenende ermöglicht hat. Vielen Dank!

Wart ihr schon mal in der Rogner Bad Blumau Therme? Was hat euch am Besten gefallen?


wallpaper-1019588
Was bringt Affinity Photo 1.6?
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
Klaus Kinold: Hans Döllgast und Rudolf Schwarz
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie und Allergien natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Quer durch den Norden in Madagaskar
wallpaper-1019588
Playa Formentor
wallpaper-1019588
Afghanistan: Bundesregierung wirbt für Umsiedlung nach Deutschland
wallpaper-1019588
Deutscher Synchro-Clip zu The Testament of Sister New Devil – Departures