TRAIL Magazin REVIERGUIDE

Community Run im Spessart – früher nannte man so etwas Lauftreff und man hat sich einfach zum Laufen verabredet, um in der Gruppe den Spass gemeinschaftlich zu erleben und “geteiltes Leid” – sollte es mal etwas schwerer werden – ist bekanntlich “halbes Leid”.

An der Idee hat sich nichts geändert, denn es sind immer noch die Menschen, die so einer Veranstaltung ihr Charisma verleihen und davon hatte es heute einige.

Allen voran natürlich Denis Wischniewski, Chefredakteur und Herausgeber des Trail Magazin, der dieses REVIERGUIDE Running ins Leben gerufen hat.

In regelmäßigen Abständen besucht er ausgewählte “Reviere” in Deutschland und ruft mit Hilfe von ortsansässigen Laufguides zum gemeinsame Trailrunning, zu dem sich immer mehr Anhänger dieser Sportart berufen fühlen.

Als Laufguides stand am gestrigen Samstag Oliver Binz in der Verantwortung und den Laufinteressierten wurden die schönen Laufstrecken im Goldbacher Wald gezeigt.

Heute war es Marco Schneider vom Main AusdauerShop der sich als Streckenchef und “Führungsfahrzeug” so richtig austoben konnte.

Als Boss vom LuT Aschaffenburg  und wohnhaft in Dornau liegt es nahe, dass er sich Strecken in und um den Schweinheimer, Obernauer und Sodener Wald heraus gesucht hat.

Dank seiner hervorragenden Streckenkenntnis und einem guten Händchen für wunderschöne Trailstrecken kamen die Teilnehmer bei der heutigen “Königsetappe” voll auf ihre Kosten.

Apropos Teilnehmer – ohne die wäre das ganze natürlich nicht durchzuführen, aber anscheinend trifft die Veranstaltung den “Nerv der Zeit”, den mit anfänglich 10 bis 20 Leuten steigerten sich die Macher auf bis zuletzt mehr als hundert Teilnehmer (Koblenz) und das sollte sich heute in ähnlicher Weise gestalten. 

Ob  es am Ende 100 oder noch mehr Läuferinnen und Läufer waren ist zweitrangig, der Spass stand an erster Stelle und der kam bestimmt nicht zu kurz.

Wer es genau wissen möchte, kann ja im nächsten Trail Magazin auf dem Gruppenfoto nachzählen – obwohl da noch gar nicht alle eingetroffen waren.

Der Parkplatz vom BSC Schweinheim wimmelte nur so von Trailrunnern, als ich um kurz vor zehn mit meinem Auto eintraf. Mit wenig Schlaf im Gepäck – Nachtdienst und Main AusdauerShop im Dreierpack fordern Ausdauer – war ich froh, den mittelschnellen Teil der Gruppe führen zu dürfen, denn die Strecke fordert auch so ihren Tribut.

Von weitem schon prangte der mittig positionierte Van von Asics, der mit einer Wagenladung voller Trailschuhe zum testen die Veranstaltung mit organisiert und ihren Teil dazu beiträgt, dass der Erfolg nicht ausbleibt sondern wächst.

Ich musste nur noch in meine Salomon Schuhe schlüpfen und den Autoschlüssel in eine der Hosentaschen verstauen und schon konnte ich mich unter die vielen Leute mischen.

Erstaunlich wie viele tolle und liebe Menschen ich kenne. Von allen Seiten kamen ein “Hallo Hubsi” und ich umarmte fast die Hälfte der anwesenden Personen. Ein tolles Gefühl so in der Laufgesellschaft integriert zu sein und man erkennt wie viel Freude man mit seinen Beratungen und seinem Fachwissen den Sportlern auf ihren Weg begleiten zu dürfen.

49.974079 9.149001

wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload
wallpaper-1019588
Camping Matratze Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Camping Matratzen