Toyota plant Billigauto

Es nimmt kein Ende, der asiatische Automarkt boomt nach wie vor. Besonders beliebt sind die Premiumautos. Aber nicht alle haben einen dicken Geldbeutel und für diese Menschen baut Tata den Nano für 2.300 Euro.

tata-nano

Jetzt wollen auch andere Hersteller ein Stück vom Kuchen abhaben. Deshalb wollen auch VW und Suzuki neue Einstiegsmodelle für Asien entwickeln. Nun hört man auch, dass Toyota Interesse am asiatischen Markt zeigt und ein Billigauto das günstig und funktionell ist bauen. Dies soll aber umgerechnet nicht ganz so günstig werden. 8.000 Euro soll er rund kosten und trotzdem aber die sparenden Bevölkerungsschichten ansprechen.

Aber wie will man diesen Preis halten können. Toyota möchte den niedrigen Preis mit Toyota-Qualität vor allem durch hohe Stückzahlen und einen Produktionsstandort in Indonesien erreichen. Gearbeitet wird aber auch bei diesem Modell mit höherwertigen Produkten und genau das soll das Rezept sein. Denn der Tata Nano geht nicht so wie erwartet und das will Toyota nutzen um sein Ziele zu erreichen.

Starten soll Toyota schon 2013 und man erwartet das 50.000 Einheiten vom Band laufen werden. Schafft Toyota dies, ist er am richtigen Weg um an der Spitze der weltgrößten Autohersteller zu bleiben.


wallpaper-1019588
Österreich will sämtliche Plastiktüten verbieten
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?
wallpaper-1019588
Golfen in Afrika