Toyota IQ wird zurück gerufen

In Deutschland werden 13.609 IQ von Toyota zurück gerufen. Betroffen ist die Modellreihe die von September 2009 bis Oktober 2010 produziert worden ist. Der Grund dafür ist laut den Japanern ein überempfindlicher Sensor, der die elektronische Servolenkung außer Betrieb setzen kann.

toyota-iq

Weltweit werden von Toyota 95.151 Autos der Marke IQ zurück gerufen. Toyota begründet den Rückruf mit der Schwergängigkeit der elektrischen Servolenkung, die eintreten kann, wenn der IQ Vibrationen ausgesetzt wird, die beim Befahren von Fahrbahnsicherheitsmarkierungen auf Autobahnen entstehen. Dies kann der Sensor der Servolenkung falsch interpretieren.

Passiert dies, wird man von einer Signallampe im Cockpit gewarnt, damit der Fahrer weiß, dass er nun mit mehr Kraft lenken muss. Wichtig, Lenkbar bleibt der Toyota IQ ja trotzdem. Es sind auch keine Unfälle bekannt, so Toyota Deutschland.

Es werden vom KBA alle betroffenen iQ-Besitzer angeschrieben. In der Werkstatt wird dann ein Softwareupdate für die elektronische Servolenkung aufgespielt, das ungefähr zwei Stunden dauern wird.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?