Top-General würde illegalen Atom-Befehl von Trump verweigern

Die Debatte um Donald Trump und den “Roten Knopf” geht weiter.

Während der Kongress die Befugnisse des US-Präsidenten zum Einsatz von Nuklearwaffen einschränken möchte, sorgen jetzt Aussagen des Oberkommandierenden der US-Atomstreitkräfte für Aufsehen: “Air Force”-General John Hyten sagte bei einem Auftritt in Halifax (Kanada), dass er einen “illegalen Angriffsbefehl” des Präsidenten, wie er es formulierte, verweigern würde.

Hyten könnte dem Oberkommandierenden dann klar machen, dass seine Anordnung den Gesetzen widersprechen würde – und mit Trump eine “Lösung” ausarbeiten.

Der Kommandant des US Strategic Command (STRATCOM) stellte beim “Halifax International Security Forum” klar, dass sich die Welt keine Sorgen zu machen brauche über einen irrtümlichen Atomkriegs nur wegen eines Tobsuchtsanfalls von Trump. “Wir sind ja nicht dämlich”, bezog sich Hyten auf die Führung der US-Streitkräfte: “Wir denken über solche Szenerien oft nach und sind uns der Verantwortung bewusst”.


wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
Lohnerhöhung: 9 Tipps für das Gespräch mit dem Vorgesetzten
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
Steven Loyd - Bye Bye Juanita
wallpaper-1019588
Ric Moreno - Es Ist Sommer
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Der Junge Mit Der Mundharmonika
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Dann Küss Mich Doch Jetzt