TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Das schöne Österreich. Bekannt für seine atemberaubenden Skigebiete und seine veträumten Bergseen. Es kommt nicht von ungefähr, weshalb viele Deutsche sowohl für einen Winter- als auch für einen Sommerurlaub ins schöne Nachbarland reisen. Dennoch hat Österreich noch viel mehr zu bieten, als nur verschneite Berge und Naturseen. So gibt es neben der umwerfenden Hauptstadt Wien doch zahlreiche andere schöne Städte in Österreich, die mehr als sehenswert sind. Aus diesem Grund haben wir uns für diesen Blogbeitrag mit dem Titel „Top 12 – Schönste Städte Österreichs“ entschieden. Viele werden Ihnen wahrscheinlich schon bekannt sein, aber vielleicht ist doch die ein oder andere Stadt dabei, die Sie noch nicht entdeckt haben. Außerdem haben wir auch einige Tipps für Sie, was Sie in diesen 12 österreichischen Städten auf keinen Fall verpassen sollten. Auch diverse Vorschläge für Ausflugsziele in der Nähe dieser bezaubernden Orte finden Sie in diesem Beitrag und natürlich Geheimtipps. Neugierig geworden? Dann lesen Sie direkt weiter.

Erfahren Sie hier nun, welche Orte laut FerienparkSpecials.de Redaktion die 12 schönsten Städte Österreichs sind.

Inhalt:

1.) Wien

2.) Hallstatt (Salzburg)

3.) Salzburg (Salzburg)

4.) Innsbruck (Tirol)

5.) Gmunden (Oberösterreich)

6.) Zell am See (Salzburg)

7.) Krems an der Donau (Niederösterreich)

8.) Graz (Steiermark)

9.) Radstadt (Salzburg)

10.) Bregenz (Vorarlberg)

11.) Linz (Oberösterreich)

12.) Klagenfurt (Kärnten)

1.) Wien

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Natürlich darf die Hauptstadt in der Liste der 12 schönsten Städte Österreichs nicht fehlen und steht bei uns daher auf Platz eins. In Wien gibt es einiges zu sehen! Die Metropole wurde 2018 zum 9. Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Doch was macht Wien so besonders? Die Stadt bietet einen perfekten Mix aus Geschichte und Kultur für Jung und Alt. Wien ist anders! Hier gibt es eines der besten Netzwerke der öffentlichen Verkehrsmittel weltweit. Eigentlich jede Ecke dieser Metropole ist ganz einfach mit U-Bahn, Straßenbahn, Bus oder Zug erreichbar und das auch noch zu einem akzeptablen Preis und am Wochenende sogar 24 Stunden lang. Tauchen Sie in die Wiener Kaffeehauskultur ein und trinken Sie im Café Central (U3 Station Herrengasse) oder im Café Landtmann (U2 Station Schottentor) eine echte Wiener Melange.

Sightseeing am Wiener Ring

Bei einem Besuch in der österreichischen Hauptstadt sollte eine Tour auf dem Ring Pflicht sein. Die Wiener Rinstraße gilt als DIE Hauptsehenswürdigkeit der österreichischen Hauptstadt. Bestaunen Sie wunderschöne Gebäude wie das Parlament, das Burgtheater, die Wiener Oper, das Rathaus oder die Universität Wien. Legen Sie auch einen Zwischenstopp bei der Hofburg, der Spanischen Hofreitschule, dem Stephansdom und der Karlskirche ein. Begeben Sie sich auf die Spuren von Sissi, spazieren Sie zur Gloriette und bestaunen Sie das Schloss Schönbrunn. Entdecken Sie den berühmten Wiener Naschmarkt und entspannen Sie im Museumsquartier oder auf der Donauinsel.

Tipp: Besuch beim Heurigen

In den wärmeren Monaten möchten wir Ihnen einen Besuch eines Heurigens in den Wiener Stadtteilen Stammersdorf oder Döbling ans Herz legen. Kosten Sie sich durch die köstlichen Weine der Region und schlagen Sie sich den Bauch mit einer Brettljausen voll, einer typisch österreichischen Wurst- und Käseplatte.

In der Adventzeit kommen Sie nicht um einen Besuch auf einen der bezaubernden Wiener Weihnachtsmärkte herum. Sie werden es nicht bereuen.

2.) Hallstatt (Salzburg)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Hallstatt ist ganz klar eine der schönsten Städte Österreichs. Das sehen auch die Asiaten so. Denn Hallstatt ist so schön, dass es in China sogar eine Kopie des österreichischen Dorfes gibt. Ein Besuch im Original sollte so bei jedem auf der sogenannten „Bucketlist“ stehen. Hallstatt liegt im Salzburger Land, am Hallstätter See und ist mit seinen rund 770 Einwohnern wohl eher ein malerisches Dorf als eine Stadt. Die Geschichte von Hallstatt geht bis 4.000 Jahre in die Vergangenheit. Der Ortsname ist ein typischer Hall-Name der Salzgewinnung. Bis heute wird oberhalb von Hallstatt im „ältesten Salzbergwerk der Welt“, das „weiße Gold“ abgebaut.

Sehenswertes in Hallstatt

Vor allem die idyllische Lage am See und die vielen historischen Gebäude machen Hallstatt bei Touristen so beliebt. Die Region um diesen romantischen Ort wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt – zu Recht meinen wir! Allzu viel zu sehen gibt es hier jedoch nicht. Ein kurzer Tagesausflug reicht, um dieses malerische Dorf zu erkunden. Besuchen Sie die katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, den Karner und das Museum Hallstatt.

Tipp: Genießen Sie den Augenblick

Der Höhepunkt Ihres Ausfluges wird jedoch auf jeden Fall Hallstatt selbst sein. Spazieren Sie durch die Gassen des romantischen Ortes und entspannen Sie am Hallstätter See. Verfallen Sie jedoch nicht dem Wahn das perfekte Foto machen zu müssen. Gerade Hallstatt ist ein beliebtes Motiv für Instagram – Fans. Genießen Sie die Zeit in dieser wundervoll malerischen Stadt. Leben Sie im Augenblick!

3.) Salzburg (Salzburg)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Salzburg erfreut sich nicht nur bei amerikanischen Touristen aufgrund des Films „Sound of Music“ großer Beliebtheit, sondern auch Touristen aus anderen Ländern wissen den Charme dieser Stadt zu schätzen. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten, die Salzburg zu bieten hat, macht es unter anderem aus, dass die malerische Stadt weit vorne mit dabei ist.

Sightseeing in Salzburg

Ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Salzburg steht definitiv das wundervolle Schloss Mirabell mit dem bezaubernden Mirabellgarten. Bei Sonnenschein zeigt sich der Mirabellgarten von seiner besten Seite und lädt zum Träumen ein. Nehmen Sie auf einer der Bänke Platz und genießen Sie die Atmosphäre. Über eine kleine Treppe erreichen Sie den Zwergerlgarten, der mit seinen 16 Marmorzwergen auch für Kinder ein kleines Highlight ist. Danach raten wir Ihnen einen Besuch des berühmten Mozart-Wohnhauses, das auch als Mozart-Museum bezeichnet wird. Wer kennt Mozart nicht? Das sollte man also mal gesehen haben. Auch die Lederergasse sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Danach geht es weiter in die Altstadt, die seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Entdecken Sie alte Traditionsbetriebe und besuchen Sie romantische Cafés. Lassen Sie sich vom Charme der Altstadt bezaubern.

Wir empfehlen einen Besuch in der Café-Konditorei Fürst. Hier können Sie die originalen Mozartkugeln kosten und sich auch sonst kulinarisch verwöhnen lassen. Nachdem Sie dort gespeist haben, geht es weiter zur Festung Hohensalzburg. Von dort aus werden Sie einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt genießen.

Tipp: Salzburg – Card

Wenn Sie einen Ausflug in die prachtvolle Stadt an der Salzach unternehmen, dann sollten Sie auf jeden Fall die Salzburg Card in Erwägung ziehen. Mit dieser erhalten Sie freien Eintritt in einigen Sehenswürdigkeiten der Stadt und zahlreiche Ermäßigungen für kulturelle Veranstaltungen und auch Ausflugsziele. Außerdem gilt die Salzburg Card auch als Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, dazu zählt auch die Festungsbahn und das Salzach-Schiff.

4.) Innsbruck (Tirol)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Schon alleine aufgrund der atemberaubenden Lage in den Tiroler Alpen zählt Innsbruck definitiv zu den schönsten Städten Österreichs. Aber hier gibt es natürlich mehr zu sehen als nur Berge.

Sightseeing in Innsbruck – Goldenes Dachl und mehr

Ein Must-See in Innsbruck ist auf jeden Fall das Goldene Dachl, das auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Besonders sehenswert ist dieser Prunkbalkon bei gutem Wetter. Weichen Sie ein paar Schritte zurück und genießen Sie den Blick auf das Goldene Dachl und die Nordkette. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, dann empfehlen wir einen Ausflug in den Alpenzoo. Dort können Sie mit den Kleinen rund 150 Arten von Wildtieren aus dem Alpenraum bestaunen. Auch sehr interessant ist die Bergisel Sprungschanze. Besonders eindrucksvoll, vor allem wenn man sich vorstellt, dass hier wirklich Menschen mit Ihren Skiern in die Tiefe segeln. Danach bietet sich das Restaurant 1809 an. Dort können Sie Köstlichkeiten wie die Tiroler Paunzen probieren. Guten Appetit!

Tipp: Ferdinandeum mit der „myferidandeum“- App

Museen können schnell langweilig werden, vor allem für Kinder. Doch nicht hier! Im Ferdinandeum gibt es an der Kasse ein iPad mit der „myferdinandeum“ – App gratis. So wird Ihnen die Geschichte der Werke nähergebracht. Das hat etwas von interaktiver Netflix-Doku. Mit diesem Argument können Sie vielleicht auch Ihre Kinder vom Besuch im Museum überzeugen. Im Ferdinandeum ist von der Steinzeit bis zur Moderne eigentlich alles auf 4 Stockwerke zu sehen.

5.) Gmunden (Oberösterreich)

#lovmycity #bigpitcher#gmunden #gmunden4810 #gmundenamtraunsee #salzkammergut #austria #see #oldcity #tbt❤

A post shared by Gmunden (@gmunden4810gm) on Dec 16, 2017 at 3:16am PST

Gmunden wird für einige von Ihnen ein unbeschriebenes Blatt sein. Umso interessanter und spannender würde wohl ein Ausflug in eben diese Stadt sein, oder nicht? Gmunden besticht durch die unglaublich bezaubernde Lage am Traunsee im Salzkammergut. Aus diesem Grund ist Gmunden nun auch Teil unserer Top 12 schönste Städte Österreichs. Vergessen Sie jedoch nicht, dass es sich hier nicht um Salzburg, Wien oder Innsbruck handelt. Gmunden ist natürlich viel kleiner und hat auch nicht annähernd so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, trotzdem lohnt sich ein Ausflug in diese schöne Stadt Österreichs.

Mehr als nur Traunsee

Gmunden liegt am wunderschönen Traunsee. Dieser ist bei den Österreichern vor allem für die vielfältigen Wassersportmöglichkeiten bekannt. Vor allem bei Windsurfer, Segler und Angler haben mit dem Traunsee eine innige Freundschaft geschlossen. Bei den jüngeren Wassersportfans steht auch das Stand-Up-Paddling hoch im Kurs. Einen Ausflug wert ist auch der Laudachsee, vor allem wenn Sie es etwas idyllischer mögen. Die Umgebung rund um Gmuden und den Traunsee eignet sich übrigens auch gut zum Wandern oder für Spaziergänge in der Natur. Aber auch im malerischen Ort Gmunden selbst gibt es einiges zu sehen. Spazieren Sie beispielsweise am Rathaus vorbei.

Tipp: Traunstein entdecken

Ein beliebtes Ausflugsziel in Österreich ist der Traunstein, den Sie auch von Gmunden aus gut entdecken können. Vor allem bei Kletterern steht dieser auf dem Pflichtprogramm. Sollten Sie also auf der Suche nach einem Aktivurlaub sein, dann ziehen Sie Gmunden auf jeden Fall in Erwägung.

6.) Zell am See (Salzburg)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Zell am See steht vor allem bei Wintersportbegeisterten ganz hoch im Kurs. Nicht umsonst zählt die Skiregion Zell am See – Kaprun zu den bedeutendsten Wintersportorten Österreichs. Rund 138 Pistenkilometer auf insgesamt 3 Bergen stehen Ihnen hier zur Verfügung. Aber nicht nur im Winter ist Zell am See einen Besuch wert. Wir haben diesen bekannten Wintersportort nicht umsonst in die Liste der Top 12 schönsten Städte Österreichs aufgenommen.

Zell am See – mehr als Wintersport

Für Familien mit Kindern bietet sich ein Ausflug auf dem Erlebniswanderweg an. Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Sie am Zeller Hausberg. Hier wird auf der Schmittenhöhe „Schmidolins Feuertaufe“ angeboten. Es handelt sich hierbei um einen Erlebnisweg, der Wandern und Natur mit Spaß und Action verbindet.

Im Sommer gibt es am Zeller See ganz viel Badespaß und Wassersport für die ganze Familie. Somit eignet sich die Region rund um Zell am See auch perfekt für den Sommerurlaub. An heißen Tagen können Sie im kühlen Nass baden. Wenn es nicht warm genug ist, unternehmen Sie Entdeckungstouren durch die Berge oder erkunden die Umgebung. Haben Sie Lust auf Wellness? Dann entspannen Sie für ein paar Stunden im Tauern SPA.

Tipp: Kitzsteinhorn

Wollten Sie immer schon einmal Skifahren am Gletscher? Dann können Sie das in Zell am See tun. Auf 3203 Metern Seehöhe stehen Ihnen 44 Pistenkilometer zur Verfügung und das, dank des Gletschers 10 Monate im Jahr. Klingt nach dem perfekten Pistenvergnügen, nicht wahr? Bei gutem Wetter darf man die Aussicht auch nicht unterschätzen. Sie werden begeistert sein!

Kleine Info am Rande: In Zell am See findet übrigens auch eines der großen Ski Openings in Österreich statt. Ein Wochenendausflug im Winter kann sich also nicht nur für Wintersportfans lohnen.

7.) Krems an der Donau (Niederösterreich)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Wenn Sie Wein oder Marillen mögen, dann werden Sie die Wachau lieben. Machen Sie einen Abstecher in die Weinstadt Krems an der Donau und entdecken Sie die Heimat des grünen Veltliners. Denn Krems hat es gerade auch wegen der atemberaubenden Lage in der Wachau in die Liste der Top 12 schönsten Städte Österreichs geschafft.

Sehenswertes in Krems an der Donau

Sie müssen kein großer Fan der katholischen Kirche sein, um die Stifte und Klöster rund um Krems beeindruckend zu finden. Denn die Gebäude dieser religiösen Einrichtungen haben es in sich. Unternehmen Sie einen Ausflug zum Stift Göttweig. Dieses befindet sich auf einem Hügel und von den Fenstern aus haben Sie einen tollen Ausblick über das Kremstal mit den zahlreichen Weinreben. Wenn wir schon bei den Fenstern sind: Wussten Sie, dass einige der Fenster des Stift Göttweig nur aufgemalt sind? Nachdem das Gebäude zwei mal abgebrannt war, war beim dritten Wiederaufbau dann ganz einfach kein Geld dafür mehr übrig .

Tipp: Kulinarische Köstlichkeiten der Winzer genießen!

In der Wachau gibt es mehr als 200 offizielle Winzer. Kein Wunder, in dieser Region ist man ständig vom Wein umgeben. Wandern Sie auf den 14 Etappen des Welterbesteiges Wachau und kehren Sie danach bei einem Winzer ein. Dann haben Sie die Qual der Wahl, denn bei mehr als 200 Weinbauern gibt es eine große Auswahl an edlen Tropfen. Statten Sie zum Beispiel dem Weingut Hutter einen Besuch ab. Dort erwartet Sie ein schattiger Gastgarten mit Blick über die umliegenden Weingärten und die Stadt Krems. Verwöhnt werden Sie vom Weingut Hutter mit regionaler Wirtshausküche und hauseigenen Weinen. Wenn Ihnen der Wein besonders gut schmeckt, können Sie auch noch ein paar Flaschen für zuhause mitnehmen.

8.) Graz (Steiermark)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Die Hauptstadt der Steiermark hat einiges zu bieten. Es muss nicht immer Wien oder Salzburg sein. Auch ein Ausflug nach Graz kann unvergesslich werden.

Sehenswürdigkeiten in Graz

Lassen Sie zuerst Ihren Blick über die Stadt schweifen. Nutzen Sie dafür tolle Aussichtsplattformen wie beispielsweise am Buchkogel bei St. Johann und Paul oder auf der Platte bei der Stephaniewarte. Spazieren Sie durch den schönen Stadtpark und genießen Sie die Ruhe im Burggarten. Sind Sie ein Kunst – und Kulturfan? Dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der St. -Andrä – Kirche. Die Außenbeschriftung ist ein beeindruckendes Kunstwerk von Gustav Troger. Auch die Taggerwerke sind vor allem aufgrund der beeindruckenden Graffiti Fassade sehenswert. Die Murinsel war eigentlich als temporäres Projekt gedacht, hat sich jedoch zu einer Attraktion entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Stahlkonstruktion in Form einer halb geöffneten Muschel, die sich mitten auf dem Fluss befindet.

Tipp: Witzige Souvenirs im Weinparadies

Der Steirer ist die richtige Adresse, wenn Sie einmal ein Souvenir der etwas anderen Art mitbringen möchten. In diesem Weinparadies finden Sie eine scheinbar unendliche Auswahl an Weinen. Hier gibt es auch eine Weinflasche auf deren Etikett „Schade, dass man Wein nicht streicheln kann“ steht. Dieses Souvenir sorgt bestimmt für den ein oder anderen Lacher und wird definitiv sehr lange in Erinnerung bleiben. Man kann bei Der Steirer aber auch ganz einfach essen gehen und die Weine dabei vor Ort kosten. Schlagen Sie sich den Bauch voll und nehmen Sie eine Flasche Wein mit dem besonderen Etikett als Souvenir mit!

9.) Radstadt (Salzburg)

MotorRadstadt🏡🚲 #radstadt #tourintheworld #bicycle #nightlife #lights #austria #walking #silence #bankofaustria #happyday

A post shared by AdaMotorrad🏍🙊 (@adam_major) on Aug 21, 2017 at 8:01am PDT

Radstadt in Österreich sagt Ihnen wahrscheinlich auf dem ersten Blick nichts. Trotzdem hat es diese schöne Stadt in unsere Top 12 geschafft. Denn wir wollen Ihnen natürlich auch Ausflugsziele in Österreich vorschlagen, die Sie bisher noch nicht direkt auf dem Schirm hatten.

Sehenswertes in Radstadt

Haben Sie schon einmal vom Radstädter Radgarten gehört? Dieser Radgarten befindet sich and der Stadtmauer und dient als Ergänzung des Radangebotes. Doch Sie fragen sich bestimmt, was das nun genau ist. Hier können Sie zehn kuriose Fahrräder besichtigen. Einige, der ausgestellten Objekte haben sogar einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Damit wird das Ganze schon etwas interessanter. Direkt am Stadtplatz ist ein Weltrekordrad aufgestellt, das Ihnen den Weg zum nur 75 Meter entfernten Radgarten weist.

Tipp: Radstädter Nachtwächter – Tour

Im Mittelalter war Radstadt aufgrund der strategisch guten Lage eine florierende Handelsstadt. Auch heute gibt es für Sie neben den alten Stadtmauern, Kirchen, Gruften und Klöstern in der historischen Kleinstadt noch immer viel zu entdecken. Haben Sie schon einmal vom Radstädter Nachtwächter gehört? In dieser kleinen Stadt gibt es die Nachtwächter-Tour. In alter Tracht mit Hellebarde führt Sie der Radstädter Nachtwächter im Laternenschein vom Teichturm zum Kapuzinerturm. Eine Reise in die Vergangenheit. Besonders empfehlenswert!

10.) Bregenz (Vorarlberg)

TOP 12 – SCHÖNSTE STÄDTE ÖSTERREICHS

Auch die Hauptstadt von Vorarlberg hat es in unserer Liste der Top 12 schönste Städte Österreichs geschafft. Schon alleine wegen der Bregenzer Festspiele auf der Seebühne ist diese Stadt einen Besuch wert. Der Name „Seebühne“ klingt noch lange nicht annähernd so spannend, wie diese beeindruckende Bühne eigentlich ist. Bregenz ist vielseitig und bietet einige Möglichkeiten, sich hier die Zeit zu vertreiben.

Den Bodensee genießen

Warum einfach nur am Seeufer sitzen und die Aussicht auf den Bodensee genießen, wenn Sie einen noch beeindruckenderen Ausblick darauf aus der Luft genießen können? Rund 300 Meter vom Hafen entfernt finden Sie die Pfänderbahn, die Sie innerhalb weniger Minuten auf den Pfänder bringt. Von hier aus erleben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf den Bodensee, an besonders schönen Tagen sogar bis nach Konstanz.

Oder sind Sie nicht so höhentauglich? Dann erleben Sie den Bodensee bei einer Bootsfahrt. Vom Hafen aus gibt es diverse Touren, die Sie ganz einfach buchen können. Fahren Sie eine Stunde in der Bregenzer Bucht herum und erhalten Sie dabei wissenswerte Infos. Sie haben Lust auf eine längere Bootstour? Dann entscheiden Sie sich für die Dreiländer-Panoramatour, die entlang des schweizerischen, deutschen und österreichischen Seeufers führt. Natürlich können Sie auch einfach selbst ein Tret- oder Elektroboot mieten und den See unsicher machen.

Tipp: Auszeit im Bregenzer Wald

Wenn Sie schon in der Gegend sind, dann unternehmen Sie einen Ausflug in den Bregenzer Wald. Dieser ist nur rund eine halbe Stunde von der gleichnamigen Stadt entfernt. Hier tauchen Sie in eine Welt ein, in der noch alles heil und idyllisch zu sein scheint. Genießen Sie den Blick auf saftig grüne Wiesen, auf denen alte Schindelhäuser zu finden sind. In dieser Region wird sehr viel Wert auf Tradition, Design, Handwerk und Regionalität gelegt. Der perfekte Ort um sich eine Auszeit zu gönnen.

11.) Linz (Oberösterreich)

#Linz #linzaltstadt #Austria . . . . #visitlinz #LinzCity #altstadt #altstadtlinz #österreich #oberösterreich #oldtown #linzpictures #linzaustria #mytown #mycity #walks #walk #winter2018

A post shared by natália bondarenková (@nataliabondarenkova) on Jan 15, 2018 at 5:56am PST

Früher war Linz für viele nicht wirklich einen Besuch wert. Die Industrie, Abgase und der Verkehrslärm machten die oberösterreichische Hauptstadt nicht gerade zu einem beliebten Ausflugsziel. Doch das hat sich geändert. Die Industrie, allen voran die Voest (ein ehemaliger verstaatlichter österreichischer Stahlkonzern), wurde umwelttechnisch, wie man so schön sagt, auf Vordermann gebracht und auch sonst hat sich einiges zum Besseren entwickelt. Aus diesem Grund zählt Linz nun für uns auch zu den schönsten Städten Österreichs.

Sehenswürdigkeiten Linz

Starten Sie Ihren Ausflug in der Linzer Innenstadt. Nehmen Sie den barocken Hauptplatz als Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. In der Mitte des Hauptplatzes finden Sie eine eindrucksvolle 20 Meter hohe Dreifaltigkeitssäule. Danach spazieren Sie durch die Seitengassen und entdecken so das Zentrum. Gut zu wissen: täglich um 11:03, 14:03 und 17:03 Uhr ist rund 4 Minuten lang das Linzer Glockenspiel in der Innenstadt zu hören. Je nach Jahreszeit wechselt die Melodie von Weihnachtsliedern oder der Landeshymne über zu Meisterwerken von Mozart, Haydn oder Bruckner. Sehenswert ist auch der Mariendom mit seinen wunderbaren Glasfenstern. Machen Sie eine Turmführung und genießen Sie den atemberaubenden Ausblick über Linz.

Wenn Sie schon einmal in Linz sind, dann sollten Sie sich die Erlebniswelt der voestalpine Stahlwelt nicht entgehen lassen. Hierbei handelt es sich um eine multimediale und interaktive Ausstellung, die Einblicke in den Konzern ermöglicht. Beeindruckend und interessant zugleich!

Tipp: Ab in die Zukunft – Ars Electronica Center

Wenn Sie Linz nun endlich einen Besuch abstatten, dann führt nach Sonnenuntergang kein Weg am Ars Electronica Center vorbei. Das markante Gebäude ist im Dunkeln aufgrund der bunten Beleuchtung nicht zu übersehen. Das Ars Electronica Center liegt direkt an der Donau und beherbergt beeindruckende Ausstellungen zu den Themen Kunst, Technologie und Gesellschaft. Ein Besuch lohnt sich also auch am Tag. Sie können hier sogar selbst Roboter steuern, Pflanzen klonen und Fotos von Ihrer Netzhaut schießen. Kling spannend, nicht wahr?

12.) Klagenfurt (Kärnten)

#wörthersee #klagenfurt #fountain #lindwurm #lindwurmklagenfurt

A post shared by Alexandra Stumpf (@ysantis) on Oct 14, 2017 at 12:43am PDT

Nun sind wir am Ende unserer Top 12 schönsten Städte Österreichs angekommen. Last but not least nennen wir euch nun unsere Gründe, warum Klagenfurt für uns ein tolles Urlaubsziel ist und Sie diese wundervolle Stadt unbedingt gesehen haben müssen.

Sightseeing in Klagenfurt

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Klagenfurts ist der Lindwurmbrunnen am neuen Platz. Der Lindwurm ist nämlich das Wahrzeichen und Wappentier von Klagenfurt und gemeinsam mit Herkules das begehrteste Fotomotiv aller Besucher.

Wussten Sie, dass Klagenfurt einen südlichen Flair hat? Sie fragen sich nach dem Grund dafür? Ganz einfach: Italienische Baumeister haben die Stadtgebäude mit Arkadenhöfen versehen. Über 50 davon in der Innenstadt wurden restauriert und sind öffentlich zugänglich. Dort finden Sie Boutiquen und urige Cafés und Bars. Besonders sehenswert ist auch das Künstlerhaus. Dieses wird von Experten als der schönste, spätsezessionistische Bau in Kärnten gewertet und ist damit definitiv einen Besuch wert.

Tipp: Mit Kindern die Welt entdecken

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, dann müssen Sie auf jeden Fall einen Ausflug in den Minimundus in Klagenfurt unternehmen. Dabei handelt es sich um eine Miniaturwelt mit Nachbauten von zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannter Städte dieser Welt. Unter anderem finden Sie dort den Pariser Eifelturm. Ein Spaß für die ganze Familie und die Kinder können dabei auch noch etwas lernen. Eine Win-Win-Situation!

Die Liste könnte eigentlich unendlich sein, denn Österreich hat so viele wundervolle Städte. Wir hoffen, dass unter den Top 12 – Schönste Städte Österreichs für Sie vielleicht das ein oder andere Ausflugsziel im wunderschönen Nachbarland dabei war.

Sie kennen eine schöne Stadt in Österreich, die in dieser Liste fehlt? Oder haben Sie in einer der erwähnten Städte einen Geheimtipp für uns? Dann informieren Sie uns darüber in den Kommentaren am Ende dieses Beitrages!