Tomita – zwischen Klassik und Moderne

Der japanische Musiker und Komponist Isao Tomita kam am 22. April 1932 in Tokio zur Welt.

Nachdem er einen Musikpreis gewonnen hatte, entschied sich Tomita für eine kompositorische Karriere, obwohl er zunächst Kunstgeschichte studiert hatte.

Ab den 1970er Jahren wurde der Künstler einem internationalen Publikum bekannt durch seine Umsetzung klassischer Stücke auf Synthesizer.

Dies erstreckte sich über Werke von Claude Debussy bis hin zu Stücken von Strawinsk, aber auch Beethoven, Ravel und anderen.

Tomita hat auch Filmmusik  geschrieben, u.a, sogar um 1967 herum für die seinerzeit sehr beliebte deutsche TV-Serie „Polizeifunk ruft“, deren Handlung für zwei Folgen nach Japan verlegt wurde.

Auch fur die TV-Produktion „Storm from the East“ bearbeitete der Komponist alte mongolische Volksweisen für den Soundtrack.



wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints