Tomaten-Senf-Chutney

Zu kurz gebratenem Rindfleisch oder Lamm esse ich  gerne eine kalte Tomatensauce oder Ketchup oder Chutney. Die meisten gekauften sind mir zu süß und ich habe auch schon selber versucht sowas herzustellen. 

Tomaten-Senf-Chutney

Tomaten-Senf-Chutney

Ich glaube jetzt ist mir ein Chutney gelungen das mir gefällt. Die Basis ist Tomate, dazu Rote Zwiebeln, Chili und Senf. Das ist leicht scharf und sehr würzig, uns hat das zu einem Ochsenkotelett gut gefallen. Zutaten:1 große rote Zwiebel 2 Rote Chilischoten1 Stück Ingwer (pflaumengroß)2 KnoblauchzehenOlivenöl1 El dunkle Senfsaat1 El helle Senfsaat 50 g Tomatenmark 400 g stückige Tomaten aus der Dose2 El Rotweinessig2 El brauner Zucker
2 El asiatische Fischsauce SalzZubereitung: Die Zwiebel, Chilischoten, Ingwer und Knoblauchzehen putzen und sehr klein schneiden. 3 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Chili, Ingwer und Knoblauch zufügen und etwa 5 Minuten andünsten. Dann das Tomatenmark, die stückigen Tomaten, Senfsaat, Essig, Zucker und die Fischsauce zufügen. Gut vermischen und bei niedriger Hitze vorsichtig etwa 1,5 Stunden cremig einkochen. Dabei immer mal wieder umrühren.
Das Chutney abkühlen lassen und mit Salz abschmecken.

wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Ni no Kuni erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Wir stockalperten
wallpaper-1019588
Freelancing und Reisen: Mit diesen 7 Regeln klappt’s ohne Probleme
wallpaper-1019588
China: Internetzugang nur gegen Gesichtsscan
wallpaper-1019588
Madrid lässt nicht zu, dass die Balearen im Kampf gegen Kunststoff die Führung übernehmen