Tödlicher Verkehrsunfall Werle-Ausbau

Tödlicher Verkehrsunfall Werle-Ausbau – Auto kollidiert an einem Bahnübergang mit einem Personenzug – Nicht identifizierter Autofahrer kommt ums Leben

Tödlicher Verkehrsunfall Werle-Ausbau/Rostock (ots) – Am Montagabend gegen 20:45 Uhr ereignete sich zwischen Bützow und Schwaan am Bahnübergang in Werle-Ausbau ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw Peugeot befuhr auf der K14 trotz geschlossener Halbschranke den Bahnübergang in Richtung Schwaan. Der herannahende Personenzug erfasst den Pkw schleifte diesen etwa 1000 Meter in Richtung Schwaan mit. Von den 140 Bahnreisenden im Zug wurde niemand verletzt, eine noch nicht identifizierte Person als Fahrer des Peugeot verstarb noch an der Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme kam auch der Polizeihubschrauber zum Einsatz, neben Polizei, Feuerwehr, Rettungskräften, Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde ein Sachverständiger der DEKRA eingesetzt. Die Sperrung der Bahnstrecke dauert derzeit noch an. Durch die Bahn wurde ein Ersatzzug zum Weitertransport der Passagiere eingesetzt


wallpaper-1019588
Marina ist zurück und bescherrt uns mit „Handmade Heaven“ eine zauberhafte Pop-Nummer
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
La Gomera pfeift uns was! Ökotourismus auf der kleinen Kanareninsel
wallpaper-1019588
Kakao-Amaretto-Madeleines mit Pfirsichen und Beeren
wallpaper-1019588
Neue Serie zu Yu-Gi-Oh! in Arbeit
wallpaper-1019588
KOMMT, WIR REISEN IN DEN ORIENT! Süßkartoffel-Kichererbsen-Tajine mit Kräuter-Berberitzen-Bulgur und Baba Ganoush