Tödlicher S-Bahnunfall Neubiberg

Tödlicher S-Bahnunfall Neubiberg- 17-jähriger Schüler nach dem Besuch des Oktoberfest bei überqueren der Gleise von S-Bahn erfasst und tödlich verletzt

Tödlicher S-Bahnunfall Neubiberg/München ()ots/DAS  – Am frühen Dienstagmorgen wurde ein 17-jähriger Schüler aus München im Bereich Neubiberg von einer S-Bahn erfasst. Der junge Mann starb noch am Unfallort. Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche kurz zuvor auf dem Oktoberfest. Er wurde von einem Bekannten in den südlichen Landkreis nach Hause begleitet. Dort entschloss er sich wohl noch seine Freundin zu besuchen, weswegen er zu Fuß nach Neubiberg ging.
Dabei überquerte er eine Gleisanlage. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung des Zugführers, der mit dem leeren S-Bahnzug von Höhenkirchen nach München unterwegs war, wurde der Schüler von der S-Bahn frontal erfasst. Der 44-jährige S-Bahnfahrer wurde vor Ort vom KIT betreut.   Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann ein Suizid ausgeschlossen werden.  Der Bahnverkehr wurde im Unfallabschnitt unterbrochen. Die Gleissperre dauerte von 01.35 Uhr bis 03.10 Uhr.


wallpaper-1019588
Karl Wolff und seine Tochter Fatima
wallpaper-1019588
Der Krieg der DDR und der westdeutschen Linken gegen Israel
wallpaper-1019588
Die Kubanische Revolution, Che Guevara und seine Gegner
wallpaper-1019588
Der linke Terrorismus