To wwoof or not to wwoof…

Schönen Sonntag ihr Lieben!!!

Wie die regelmäßigen Leser unter euch schon wissen werde ich bald 2 Monate in Amerika verbringen!! Während meiner Zeit dort möchte ich gerne freiwillig auf einer Farm arbeiten, gegen freie Kost und Logis. So etwas nennt sich wwoofen (willing workers on organic farms).

Ich habe mich schon vor einer ganzen Weile im wwoofusa Netzwerk angemeldet und mir alle möglichen Farms angeschaut. Bei einigen habe ich mich dann gemeldet und einige haben auch sehr nett zurück geschrieben (ich war überrascht wie nett muss ich ehrlich sagen).

In meinen Reiseplan passt am besten eine kleine Farm zwischen Las Vegas und Los Angeles, mitten in der Wüste.

Die Farm hat sehr gute Kritiken (auf der wwoof-Seite können ehemalige wwoofer die Farms bewerten, ich hab nur solche Farms angeschrieben die schon gute Kritiken haben und/oder Fotos dazu gestellt haben) und es gibt tolle Fotos und Blogeinträge im Internet. Die Gastmama Penny ist eine 60-jährige Frau die an UFOs glaubt…

To wwoof or not to wwoof…

…und sogenannte „Domes“ aus Sandsäcken bauen lässt, weil sie 2012 ein weltweites Chaos erwartet:

To wwoof or not to wwoof…

Ich hatte schon sehr netten Mailverkehr mit Penny und hab so viel im Internet über die Farm gelesen und viele Fotos gesehen. Alle die schon dort waren waren begeistert!

Das klingt alles gar nicht furchteinflößend, und wenn ich mir folgende Fotos anschaue dann will ich sofort dorthin…

To wwoof or not to wwoof…

To wwoof or not to wwoof…

Vielleicht sollte ich nicht so viele Nachrichten anschauen oder amerikanische Horrorfilme schauen, aber irgendwie ist die Aussicht alleine in der Wüste in einem Trailer auf einer Farm zu wohnen schon auch beängstigend…

Was meint ihr, ist es mutig so etwas zu machen, oder einfach dumm? Bin gespannt auf eure Meinungen!

Schönen Sonntag noch!!

To wwoof or not to wwoof…



wallpaper-1019588
Birnenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [11]
wallpaper-1019588
Freche Hundenamen, weiblich
wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat