Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel

Hallo ihr Lieben,
jeder kennt diese Katastrophe: der mühsam gezüchtete Nagel ist eingerissen! Und nicht nur auf eine "da packe ich etwas Lack drüber und das hält dann schon"-Weise, sondern auf die "NEEEIIIN!,  Tiefseegraben! Er wird sich ausdehnen und alles mit sich ins Verderben reisen!"-Art! Was nun?! Vorsichtig Abschneiden und dann auf niederschmetternde Länge feilen? Irgendwann verabschiedet er sich ja ohnehin. Also lieber gleich das Todesurteil fällen, sonst wird die Angelegenheit noch blutig! Das muss nicht sein! Ihr habt die Möglichkeit eure Nägel zu reparieren und die Länge somit zu erhalten, bis der böse Riss raus gewachsen ist. Normalerweise stabilisiert man kaputte Kunstnägel auf diese Weise, aber ich zeige euch, dass dies auch bei Naturnägeln funktioniert:
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
Ihr braucht dafür den wichtigsten Bestandteil: FiberglasstreifenUnd bevor ihr jetzt aufschreit, dass ihr dies nicht habt und ja erst besorgen müsstet... es geht auch anders! Eine gute Alternative ist ein Teebeutel. Kein Scherz. Außerdem benötigt ihr Nagelkleber (wie jenen, den man für Nageltips verwendet), und eine Feile mit feiner Struktur.
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
Mein Fiberglasstreifen stammt übrigens von amazon und hat etwa 4€ gekostet. Dafür bekommt man dann etwa 1m, der bis in alle Ewigkeit reichen dürfte.
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
Das Zeug ist selbstklebend und wird dann passend zugeschnitten. Wie ich aber schon erwähnte, könnt ihr alternativ auch einen Teebeutel opfern und dessen Papier verwenden. Das ist nämlich gar nicht so unähnlich. So spart ihr euch diese Anschaffung. Legen wir doch mal los:1. VorbereitungAls Erstes müsst ihr den beschädigten Nagel natürlich reinigen. Er darf weder Lackreste noch fettige Rückstände aufweisen. Entfernt diese also vorsichtig und raut ihn mit einer feinen Nagelfeile etwas an. Arbeitet dabei am besten entgegen der Wuchsrichtung, damit ihr nicht am Riss hängen bleibt. Nun schneidet ihr euch ein Stück eures Papiers zurecht. Es sollte etwas größer sein als der Riss im Nagel, aber natürlich noch auf die Nagelfläche passen, damit später nichts über steht.
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel2. Kleben
Nun kommt der Nagelkleber zum Einsatz. Träufelt davon etwas auf die Rissfläche und legt den Streifen sofort passen darauf und drückt ihn leicht an. Arbeitet mit einer Pinzette oder einem Rosenholzstäbchen, denn Nagelkleber trocknet extrem schnell und ihr wollt ihn nicht an euren Fingern haben. Das Fiberglas verbindet sich mit dem Kleber und wird durchsichtig. Ihr könnt noch überall etwas andrücken, damit alles richtig sitzt und dann ist euer Riss schon mal versiegelt. Gebt nun eventuell nochmal eine dünne Schicht Kleber darüber (achtet natürlich darauf, dass möglichst kein Kleber auf der Nagelhaut landet).Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
3. Feilen
Da der Kleber schnell trocknet könnt ihr auch bald weiter arbeiten. Greift euch eure Nagelbuffer- und Feilinstrumente. Diese sollten möglichst fein, also nicht grob sein. Ihr wollt den Kleber und das Fiberglas nicht wieder runter feilen, sondern euer Kunstwerk nur etwas ebener gestalten, also die Oberfläche glätten. Überschüssigen Kleber drumherum also abfeilen und auch etwas über die Fläche schleifen, bis diese sich weniger stark über den Naturnagel erhebt.
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
4. So tun, als wäre nichts gewesen Seht ihr? Man sieht den Riss schon kaum noch. Wascht eure Hände oder bürstet den Nagel etwas ab und beseitigt somit den Staub vom Abfeilen und dann dürft ihr auch schon lackieren. Mit etwas Basecoat oder Klarlack sieht das Ganze schon fast aus wie neu und ist beinahe ebenmäßig:
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel
Wenn ihr jetzt noch euren Farblack darüber gebt, kann doch keiner mehr sagen, dass da mal ein Riss war oder? Klar, es bleibt eine leichte Erhöhung durch den Kleber, aber die ist kaum sichtbar.Und glaubt mir, der Nagel ist so stabil wie er einst vor der Katastrophe war. Nun könnt ihr wieder problemlos durch die Haare fahren, Klamotten aus- und anziehen und auf der Tastatur rumtippen ohne befürchten zu müssen, hängen zu bleiben oder den Nagel einzuknicken.
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen NagelSpaß an NägelnNatürlich kann es sein, dass, bei längerer Tragezeit, sich Kleber und Glasfaser wieder leicht lösen. Gerade wenn ihr häufig umlackiert, kann der Nagellackentferner euer Meisterwerk beeinträchtigen. Dann müsst ihr eben nochmal ran. Aber ihr könnt gewiss sein, dass ihr mit dieser Methode die Phase des Herauswachsens problemlos überbrücken könnt, ohne die Länge einbüßen zu müssen.Und es ist nicht mal zeitaufwändig. Jede normale Maniküre dauert länger. Also keine Scheu, meine Damen. Schlimmer machen könnt ihr es ohnehin kaum ;)Viel Erfolg,
Tipps und Tricks: Wie repariere ich einen eingerissenen Nagel

wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download
wallpaper-1019588
Schoko-Cookie-Törtchen mit Baiser
wallpaper-1019588
Gewalt: Ohne Beipackzettel
wallpaper-1019588
luna. ein fliegenpilz im erdbeerkleid