Tipps und Tricks – die richtige Wandfarbe auswählen

Bei der Wahl einer Farbe spielen neben der Farbe und der Atmosphäre, die geschaffen werden soll, viele Elemente eine Rolle: die Funktion des Raumes, die Eigenschaften der Farbe, die Qualität des Trägers, das finale Aussehen ...

Neben den so genannten Standardfarben wie Acryl- und Glycerinfarben gibt es inzwischen auch Naturfarben auf der Basis von Ton, Kalk, mineralischen oder pflanzlichen Pigmenten usw.

Sie unterscheiden sich alle in ihren Bestandteilen (Wasser, Lösungsmittel usw.). Und die Zusammensetzung hängt von der Verwendung und dem Einsatz ab. Für Acrylfarbe beispielsweise müssen die Werkzeuge mit Wasser gereinigt werden, während für Glyzerinfarbe Waschbenzin erforderlich ist.

Innerhalb dieser großen Gruppen gibt es spezifische Farben: Holz, Eisen, Heizkörper, Fassade... und verschiedene Veredelungsarten: matt, glänzend, satiniert, samtig... . Unter den natürlichen Farben gibt es auch viele Effekte: Tünche, Patina...

Hier sind die wichtigsten Merkmale, die Sie kennen sollten, bevor Sie Ihre Farbe auswählen.

Bestseller Nr. 3

Tipps Tricks richtige Wandfarbe auswählen

Bestseller Nr. 10

Tipps Tricks richtige Wandfarbe auswählen

Tipps für die Farbauswahl

  • Wählen Sie eine helle Farbe und/oder eine seidenmatte, glänzende Oberfläche, um einen Raum zu vergrößern, einen dunklen Farbton für eine gemütliche Wirkung.
  • Für eine warme Atmosphäre entscheiden Sie sich für Rottöne, Gelb... für eine entspannende Atmosphäre bevorzugen Sie die Palette der Grün-, Blau- und Grautöne.
  • Wenn die Oberfläche uneben ist, verwenden Sie ein mattes Finish, um die Unebenheiten, die bei einem glänzenden Finish sichtbar wären, zu reduzieren.
    Achten Sie darauf, eine Qualitätsfarbe zu verwenden, denn davon hängen Deckkraft und Haltbarkeit ab.

Entscheiden Sie sich für eine Acrylfarbe

Wählen Sie eine Acrylfarbe:
  • Für Innen- und Außenflächen.
  • Für seine Benutzerfreundlichkeit: kann mit Wasser gereinigt werden.
  • Für seine Haltbarkeit: vergilbt nicht.
  • Für Wohnräume wie das Wohn- oder Schlafzimmer: nahezu geruchsneutral.
  • Andererseits trocknet Acrylfarbe schnell und erfordert ein gewisses Maß an Geschick beim Auftragen.

Entscheiden Sie sich für eine Glyzerinfarbe

Wählen Sie eine Glyzerinfarbe:
  • Für Innen- und Außenflächen.
  • In stark frequentierten Bereichen wie Treppenhäusern, Eingängen oder Feuchträumen wie Badezimmern: widerstandsfähiger.
  • In schmutzanfälligen Räumen wie der Küche: glänzend, abwaschbar, satiniert, abwaschbar.
  • Wegen seiner langsameren Trocknungszeit, die es Anfängern erleichtert, ihn aufzutragen.
  • Es erfordert jedoch eine sorgfältige Vorbereitung der Oberfläche, die sauber, glatt und gleichmäßig sein muss.

Entscheiden Sie sich für eine natürliche Farbe

Entscheiden Sie sich für eine natürliche oder organische Farbe:
  • Wegen der geringen oder gar keinen Auswirkungen auf die Umwelt.
    In Wohnzimmern oder Kinderzimmern.
  • Für seine verschiedenen Oberflächen: Patina, Tünche...
  • Für seine hygro-regulierende Kraft: lässt die Wände atmen.
  • Andererseits ist die Farbpalette weniger ausgeprägt als bei Standardfarben, und die Trocknungszeit ist länger, da sie keinen chemischen Beschleuniger enthält.
Maria Husch, die Raumexpertin

Bestseller Nr. 1 Tipps Tricks richtige Wandfarbe auswählen

Bestseller Nr. 2 Tipps Tricks richtige Wandfarbe auswählen

Bestseller Nr. 3 Tipps Tricks richtige Wandfarbe auswählen


wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling
wallpaper-1019588
League of Legends: 10 Champions für Einsteiger
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021