Tipps für die Balkongestaltung

Tipps für die Balkongestaltung

1| Die „Lage“ des Balkons beachten 

Auf welcher Seite ist euer Balkon ausgerichtet? Die Lage des Balkons spielt bei der Gestaltung eine sehr wichtige Rolle. Je nachdem ob Süden, Westen, Osten oder Norden, variiert die optimale Auswahl an Möbeln und Pflanzen und deren Gestaltungsmöglichkeiten. Ich habe euch mal etwas aufgezählt welche „Balkontypen“ es so gibt. :) 

Tipps für die Balkongestaltung

IKEA

Auf dem West-Balkon scheint die Sonne meistens erst ab Nachmittag. Mein Balkon „sitzt“ auch im Westen und die direkte Sonne lässt sich meistens von ca. 15 bis 18 Uhr blicken. Dann geht es langsam wieder in den Schatten, bis die Sonne untergegangen ist. Für Berufstätige bzw. wenn man erst später nach Hause kommt ist das klasse! Man kann sich einfach auf den Balkon setzen und die  Sonnenstrahlen genießen. Und natürlich auch draußen Abendessen. Ich finde es sehr schön wenn Abends die letzten Sonnenstrahlen ein rötlich-orangen Ton annehmen und in den Raum  strahlen. 

Der wohl beliebteste Balkon: Der Süd-Balkon! Hier scheint die Sonne fast den ganzen Tag. Von in der Früh bis Abends.  Für Sonnenliebhaber einfach ein Traum. Man kann den ganzen Tag in Ruhe die Sonne genießen, ohne irgendwann in den Schatten zu kommen. Perfekt für Sonnenliebhaber! Ein Liegestuhl zum sonnen darf definitiv nicht fehlen. :) 

Tipps für die Balkongestaltung

IKEA

Der Ost-Balkon ist perfekt für Frühaufsteher, den hier scheint die Sonne nur in der Früh. Einfach der ideale Ort für ein gemütliches Frühstück. Ich stell mir das wirklich sehr entspannend vor. Schade das mein Balkon im Westen sitzt..! Der Raum wird schon in der Früh mit Sonnenstrahlen durchflutet, was bestimmt sofort wacher und gute Laune macht.  Wer früh aufsteht und Lust hat, der kann sogar den Sonnenaufgang beobachten. Mit einer Tasse Kaffee – das ist doch auch mal schön. Da darf auf dem Balkon auf jeden Fall kein kleiner Tisch mit Stühle fehlen! 

Auf dem Nord-Balkon lässt sich die Sonne kaum blicken. Das kann Vor- und Nachteile haben. Da ich keinen Garten habe, fände ich es schon sehr schade und mir würde die Sonne auf jeden Fall fehlen. Wer aber z.B. ein Garten oder einen weiteren Balkon mit Sonne hat, der hingegen kann im Schatten ausweichen, wenn es doch mal zu heiß wird, und dort das schöne Wetter genießen.  

2| Ausstatten mit Outdoormöbeln

Es gibt´s nicht schöneres als freie Stunden draußen im Freien zu verbringen. Und noch schöner ist es in den eigenen „4 Wänden“. Ein Grund aus seinem Balkon ein zweites Wohnzimmer für den Sommer zu zaubern. Für Sonnenanbeter eignen sich Liegestühle super. Wer sich gerne draußen einfach nur hinsetzt, der darf auf ein Tisch mit Stühlen nicht verzichten.  Zum Beispiel bei der BayWa findet man schon extra für den Balkon Möbel-Sets. Da gibt es so viele Möglichkeiten! Wie ihr euer Balkon möbelieren wollt, da ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hauptsache es sind Outdoor Möbeln, den die müssen wettertechnisch doch einiges mitmachen. Holzmöbel eignen sich auf den Südbalkon besser als Tipps für die Balkongestaltungz.B. auf dem Nordbalkon, da sie viel schneller trocknen. Und im Süden darf man auf jeden Fall auch kein Sonnenschutz vergessen! Auf den Nordbalkon dagegen sollte man doch Möbeln aus Stahl/Plastik in Erwägung ziehen. Wer noch Platz hat, der kann sein Balkon auch noch mit Figuren, Lampen, Brunnen usw.  aufpeppen. Aber auch hier zählt die Regel „Weniger ist mehr“! 

3| Die Hauswand auch gestalten

Die Hauswand sollte man natürlich auch nicht vergessen, den auch hier kann man einiges rausholen. Die Farbe ist normalerweiße genau so wie die der Hauswand, also meistens weiß. Und daran kann/darf man auch nicht viel ändern, da das Gesamtbild zum Haus dann nicht mehr stimmen würde. Was man aber sehr wohl umgestalten kann, sind die Nebenwände bzw. Abtrennung falls vorhanden. Richtige Wände kann man zum Beispiel mit Tapeten in Ziegelstein oder Holz Look auskleiden oder farbig anmalen. Holzwände kann man ebenfalls bunt bemalen. Die Wände kann man auch super mit Pflanzen verschönen. Mittlerweile gibt es sogar spezielle Gitter, wo man Pflanzentöpfe befestigen kann. Ich finde es sieht wirklich sehr schön aus. Und eine Lampe darf natürlich auch nicht fehlen! :) 

4| Den Balkon beflanzen

Pflanzen auf dem Balkon sind einfach toll! Würde es nach mir gehen hätte ich gerne einen kompletten Dschungel auf meinem Balkon. Vor allem wenn man die Balkontür öffnet und einem erst mal ein blumiger Duft entgegen kommt..herrlich. :) Nach der Winterzeit kann man wieder einige Pflanzen finden: Von Lobelia, Petunien bis hin zu Begonien. Hauptsache bunt! Wer Lust hat kann sogar Gemüse oder Kräuter pflanzen. Ich hatte zum Beispiel Tomaten, Gurken und Paprika angepflanzt. Da ist auf jeden Fall regelmäßiges gießen angesagt. Dieses Jahr stehen zahlreiche Kräuter auf dem Plan. Jetzt dürfen nur nicht die Blumentöpfe und Kästen fehlen. Die gibt es in den verschiedensten Formen, Designs und Farben. Von Klassisch bis Modern – da ist für jeden was dabei. Bevor ihr aber euren Balkon bepflanzt, solltet ihr euch unbedingt Tipps für die BalkongestaltungTipps für die Balkongestaltunginformieren, welche Pflanzen sich für eure „Lage“ am Besten eignet. Braucht sie viel Sonne? Oder doch weniger? Und auch hier zählt wieder: Nutzt freie Plätze aus! Wie zum Beispiel die Geländer oder auch an der Decke/Wand. „Fliegende“ Töpfe sind einfach ein Hingucker! Zum Beispiel bei IKEA habe ich einige tolle Blumentöpfe gefunden. :)

-Bilder von IKEA-

Tipps für die Balkongestaltung


wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
Großes Wiesbachhorn: türkise Seen und ein sterbender Grat
wallpaper-1019588
Sehenswürdigkeiten in Laos – der Grund, warum man nach Laos reisen sollte
wallpaper-1019588
Arbeitslosenzahlen im August 2016 besser als im Vorjahr
wallpaper-1019588
Fimmelskram und eine Abendsonne
wallpaper-1019588
Welttag des Helikopters – World Helicopter Day 2017
wallpaper-1019588
Catrice „soleil d’été“ Limited Edition | Haul & Swatch
wallpaper-1019588
Die DIGA rund ums Inzlinger Wasserschloss