Tipps: Blutzucker senken auf natürliche Weise

Spezial BlutzuckerDie Diagnose “Diabetes” trifft heute immer mehr Mitmenschen, leider auch viele junge Leute. Doch es gibt Hilfe aus der Natur.

Was früher als Alterszucker bekannt war ist heute schon eine Wohlstandskrankheit. Als einer der Hauptverursacher gilt der übermäßige Zuckerkonsum. Immer mehr industriell verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Zuckerzusätzen lassen die Neuerkrankungen stark ansteigen.
Es gibt natürliche, von Wissenschaftlern erwiesene, Blutzuckersenker ohne Nebenwirkungen. Die Naturheilkunde kann Therapien unterstützen und den Blutzuckerspiegel ins Gleichgewicht bringen. Bevor man mit der Einnahme von Medikamenten beginnt, sollte man einen Versuch damit machen, natürlich immer und unbedingt in Absprache mit dem behandelnden Arzt / Heilpraktiker.

Beispiele für natürliche Blutzuckersenker

  • Bittermelone (Kürbisgewächs),  Efeukürbis, Aloe-Vera-Saft, Brennnesseltee, Bockshornkleesamen, Kaktusfeigen, anstelle von Zucker mit Stevia süßen, sind einige dieser natürlichen Blutzuckersenker und können helfen, den Blutzucker in normalen Grenzen zu halten oder sogar zu senken.
  • Statt Salz mit frischen Kräutern würzen.
  • Übermäßigen Alkoholgenuss vermeiden.
  • Möglichst keine Fertigprodukte und keine zuckerhaltigen Getränke kaufen. Statt süßen Getränken lieber grüne Smoothies selbst zubereiten (gibt es auch fertig zu kaufen). Smoothies werden aus grünen Blättern, reifen Früchten und Wasser gemixt.
  • Brennnessel als Tee zubereitet wirkt harntreibend, entgiftend, adstringierend (zusammenziehend), senkt den Blutzucker.
  • Bei Bittermelone gilt die Empfehlung für Diabetiker – 1 Liter Aufguss pro Tag nach den Mahlzeiten.
  • Bockshornklee trägt dazu bei, die Insulinresistenz bei Diabetes-Typ-2-Patienten zu reduzieren und deren Blutzuckerspiegel in Balance zu halten. Bockshornklee kann man in der Küche als Gewürz verwenden oder als Tee trinken. 2 TL Bockshornklee-Samen in einem Glas Wasser einweichen, über Nacht stehen lassen und morgens auf nüchternen Magen trinken.
  • Zu den gesunden Lebensmitteln gegen Diabetes zählen auch Walnüsse. In einer  Studie von 2009 haben Typ-2-Diabetiker, die täglich ungefähr eine Handvoll Walnüsse essen, bessere Insulinwerte  als die, die keine Walnüsse essen. Schon mit 30 g täglich, können Diabetikern ihren Blutzuckerspiegel konstant halten.
  • Kaktusfeigen haben eine blutzuckersenkende Wirkung durch die enthaltenen Enzyme.
  • Efeukürbis – die blutzuckersenkende Wirkung wird dadurch erklärt, dass seine Inhaltsstoffe die Insulinausschüttung erhöhen. Dadurch wird der Zucker aus dem Blut in die Zellen transportiert. Kapseln mit Efeukürbis-Extrakten erhalten Sie in der Apotheke.

Gesund wie ein MillionärDiese Tipps für den Blutzucker stammen aus dem Buch “Gesund wie ein Millionär”. Mehr Tipps bitte klicken:

Gesund wie ein Millionär

 


wallpaper-1019588
Natürliche Darmreinigung – Hausmittel und mehr
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Bußgelder für Kunden illegaler Strassenverkäufer
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Patch für Adobe Flash außer der Reihe
wallpaper-1019588
Vom Säugling zum Kleinkind – Meilensteine beim Groß werden
wallpaper-1019588
Brutaler Boomerang oder: Wie sieht eure persönliche Bildschirmzeit aus?
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum für ca. 240 Euro mit Versand aus EU-Warehouse