Thom Yorke: Rückfälliger Pionier

Thom Yorke: Rückfälliger PionierWir erinnern uns: Im Jahr 2006 erfanden Thom Yorke und seine Band Radiohead mangels Labelvertrag kurzerhand den "Zahl soviel Du willst"-Download und boten ihr Album "In Rainbows" auf der bandeigenen Website zum Kauf. Eine Pioniertat, die viele Nachahmer fand, heute gehört dieses Modell schon fast zu den klassischen Vertriebskanälen und wird häufig mit einem Release aus heiterem Himmel garniert. Beyonce, U2, auch Megastars versuchen es und manche brauchen sich danach um Spott nicht zu sorgen. Yorke muss solche Miesmacher nicht fürchten, er hat eine vergleichsweise treue Gefolgschaft und meidet übertriebenen Hang zur Selbstinszenierung wie auch bereitstehende Fettnäpfchen. Heute nun hat er gemeinsam mit dem Kollegen Nigel Godrich seine zweite Soloplatte "Tomorrow's Modern Boxes" via Bit-Torrent-Plattform ins Netz gestellt, nachdem einige Tage schon kryptische Botschaften die Fangemeinde hyperventilieren ließen. "A Pain In A Bottle" ist einer von acht Tracks, den Download gibt es u.a. hier. Wie gut das Ding ist, werden wir wissen, wenn wir Zeit hatten, es zu hören.

wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Quesadillas
wallpaper-1019588
Journalismus und Nachrichten: Tagesschau & Co.
wallpaper-1019588
Wasserbüfflelgulasch mit Champignons
wallpaper-1019588
Wilde Tiere in der Unterhaltungsindustrie – Ist das noch zeitgemäß?