Neil Young: Weil er es kann

Neil Young: Weil er es kannIst man jetzt schon zu abgestumpft oder einfach nur arrogant, wenn man den bunten Bildern von den Protesten aus Anlass des Umwelt-Gipfels in New York nicht wahnsinnig viel abgewinnen kann, weil ja ohnehin nur geredet und nichts getan wird und unsere amerikanischen Brüder plötzlich so tun, als haben sie das alleinige Abo auf lebensrettende Ideen und Maßnahmen? Mmh. Neil Young jedenfalls muss sich in dieser Beziehung nichts nachsagen lassen, der trommelte schon für Natur und Nachhaltigkeit, da hat Claudia Roth noch in einer Krumbacher KiTa "Bäumchen wechsel Dich!" gespielt. Deshalb macht auch die folgende Nachricht Sinn: Young wird Anfang November sein 35. Album veröffentlichen, "Storeytone" soll es heißen und der Stromgitarrengott hat es zusammen mit einem 92-köpfigen Orchester plus Chor eingespielt. Und wenn der erste Song, den er seinen Anhängern zugänglich macht - "Who's Gonna Stand Up?" - bei jedem anderen etwas ökoromantsich und kitschig rüberkommen würde, er schafft es ganz ohne Peinlichkeit.

wallpaper-1019588
Game development for solar water pumps? – Interview with Jens Lorentz from BERNT LORENTZ GmbH
wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur liebe kollegin
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag an den chef
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur jungs
wallpaper-1019588
Geburtstag schone spruche