There is no better way to getting irre!

There is no better way to getting irre!

Letztes Jahr habe ich ein Gutschein geschenkt bekommen. von der Lufthansa. für das Beantragen einer Miles&More Kreditkarte. mit dieser kann man nämlich Meilen sammeln, wenn man bezahlt, und irgendwann später kann man dann für die Meilen um die Welt. so ist der Plan.

Wie gesagt, unerwarteter Gutschein. 100 Euro. gültig 1 Jahr. mal sehen hab ich gedacht. und Tatsache, es wurde Urlaub geplant, es wurden Preise verglichen, und Lufthansa war günstiger als Aeroflot. Gutschein rausgekramt, Tee gemacht, Buchung vorbereitet. Gutschein online nicht einlösbar (Fehlermeldung). doof. geht aber auch telefonisch, steht drauf. ein Anruf aus dem deutschen Festnetz nur 14 Cent pro Minute. das Telefonat hat knappe Stunde gedauert, Gutschein war auch telefonisch nicht einlösbar. wird aber manuell nachgetragen. wir sind ja bei der Lufthansa.

Wurde nicht nachgetragen. ich überlege, ob ich etwas tue. ist ja Geschenk, geflogen bin ich schon… die Kollegin sagt aber, natürlich soll ich nochmal nachfragen. Nachfragen per eMail geht nicht. für 14 Cent pro Minute erfahre ich, dass das Ganze in meinem Profil eingetragen wurde. soll noch passieren. es passiert nichts. Nachfragen per Mail erzeugt nur automatisch erzeugte Antwort, dass mein Anliegen nur per Telefon klärbar ist. ich schreibe zurück, dass die Lufthansa mich gern jederzeit telefonisch anrufen kann. und ja, ich werde angerufen! und die supernette Dame entschuldigt sich. ich sag, ist ja nicht schlimm. sie sagt, es wurde jetzt angestoßen und geht seinen Weg.

Der Weg scheint lang zu sein. es ist November. auf meiner Mailbox hat Lufthansa eine Nachricht hinterlassen: um mir die 100 Euro gut zu schreiben, brauchen sie die Gutscheinnummer…

Solche Stories sind eine der Gründe, warum ich keine Gutscheine verschenke.