Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

montagsfrage

Zuerst muss ich einmal für mich klären, was unter einem Haul zu verstehen ist. Haul bedeutet ja Ausbeute und sagt eigentlich nichts über die Menge aus, unter Bloggern hat sich allerdings dieser Begriff für einen mengenmäßig großen Raubzug etabliert. Da dies nun geklärt ist, muss ich gestehen, ich haule nie; ich glaube, ich habe mir noch nie mehr als 2 Bücher gleichzeitig gekauft. Das liegt sicher zum einen daran, das es hier in meinem näheren Umfeld keine „richtige“ Buchhandlung gibt, zum anderen sicher auch an meinem Portemon­naie, was sehr oft im Zwiebellederlook daherkommt. Da meine Leseleidenschaft allerdings in meinem Umfeld bekannt ist, ziehen trotz allem jede Woche mehrere Bücher hier ein, die von Bekannten, Freunden und Nachbarn hier abgegeben werden oder bei denen es sich um Rezensionsexemplare handelt.

Die Teilnehmerliste der Leseratten, die diesmal an der von Paperthin ins Leben gerufene und vom Buchfresserchen weitergeführten Aktion mitgemacht haben, findet ihr übrigens hier.

07.09.15 | 151 Wörter | 0 Kommentare | © durchgelesen

wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Gemeinsam ist besser als einsam
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hubertussee im November
wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Albtal.Abenteuer.Trail – Von Schweiß, Blut und Federweißer
wallpaper-1019588
#09 Booktalk - Das Joshua-Profil
wallpaper-1019588
[Rezension] Firefly - Glühwürmchennächte
wallpaper-1019588
Review: Soul Calibur 6 – Ein zweischneidiges Schwert