Theater Costanzi, Das Operntheater in Rom

Domenico Costanzi war der Urheber dieses angesagten Theaters von 1880, das der literarischen Oper und dem Ballet gewidmet wurde. Der Traum dieses Geschäftsmanns, der 1870 nach Rom kam, war es, die Hauptstadt als Sitz, der die traditionelle, literarische Lyrik Italiens honorierte und würdigte, zu versehen. Um das zu erreichen, invertierte er sein gesamtes Privatvermögen und beauftragte den Architekten Achile Sfrondini, Spezialist in Konstruktion und Restauration von Theatern.

theater <b>operntheater</b> romoperntheater rom" title="theater operntheater rom" />operntheater rom" />

In Rekordzeit erbaut, 18 Monate, konnte er über 2.000 Aussteller beherbergen und zählte über drei Stockwerke, einem Amphitheater und einer Kunstgallerie, alles kronenförmig über eine Kuppel, mit exklusiven Gemälden von Brugnoli. Bei der Einweihung mit der Oper “Semiramide” von Rossini, kamen die Könige Umberto I und Margarita.

In der Zwischenzeit fanden verschiedene Reformen statt, Namens- und Verwaltungsänderungen, unzählige Künstler stellten aus und es fanden angesehene Ausstellungen statt. Heute als Operntheater bekannt, hat es in seinen 131 Jahren Bestehen viele Musical Theater, Opern und Tänze aufgeführt. Herbert von Karajan, Enrico Carusso, Rostropovich, Pavarotti, Plácido Domingo und María Callas sind nur ein Teil der Darsteller, die ihre Spuren im Costanzi hinterlassen haben.

Aktuell gibt es hier 2.200 Kartenverkäufe und ein exquisites Programm. Neben dem Orchester, hat es sein eigenes Ballet und eine Tanzschule, wo bekannte Tänze der Stadt aufgeführt werden.

Seit 1937, dem Sommerbeginn und dem Ende der Winterzeit, verwirklicht das Operntheater ein Open-Air Programm im komplexen Archäologie-Zentrum “Las Termas de Caracalla”, eines der größten Thermalbäder in Rom der Antike. Ein idyllischer Schauplatz für die Aufführungen, die sehr viel Erfolg haben und die Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie die Stadt im Juli oder August besuchen.

Neben der Boca della verità (Echter Mund), sehr häufig von den Touristen besucht, in der Straße Dei Cerchi, verläuft unerwartet eine Tür, die einen Innenhof kreuzt und zur antiken Pasta-Fabrik führt, ein industrielles Gebäude, das vor allem wegen der Nähe zu den Ruinen sehr angesagt ist. Hier befindet sich die Schneiderei des Theaters seit den 30er Jahren. Ein Ort, wo die Bühnenmalerei entsteht und wo 60.000 Anzüge, die die größten Künstler der Oper und des Balletts trugen, aufbewahrt werden. Die Schneiderei arbeitete auch mit den besten Theatern der Welt, wie zum Beispiel La Sacala und Metropolitan in New York zusammen und hat ein sehr gutes Ansehen, da die Kleidung vollständig von Hand angefertigt wird.

Einige Vorführungen im Januar und Februar 2012 sind “Cándido”, eine Komödie-Operette in zwei Akten, basierend auf dem satirischen Roman von Voltaire “Coppelia” und “Madame Butterfly” von Puccini. Die Uhrzeiten und Preise können auf der Webpage des Theaters entnommen werden: http://www.operaroma.it/ Hier können die Eintrittskarten auch frühzeitig bestellt werden.

Adresse: Piazza Beniamino Gigli 7, 00184, Rom

Metro: Linie A, Haltestelle República Teatro dell’Opera


wallpaper-1019588
40 Millionen Dollar für 20 Anwälte
wallpaper-1019588
Polar Vantage M Test – Multisportuhr der nächsten Generation
wallpaper-1019588
Sand & Dünen
wallpaper-1019588
digitec.ch ist jetzt offizieller Partner von OnePlus – zur Feier gibt’s das OnePlus 6 für 599 Franken
wallpaper-1019588
HERZHAFTER OFENZAUBER FÜR GEMÜTLICHE WINTERTAGE! Kürbis-Lauch-Galettes mit Käse-Ricotta-Füllung
wallpaper-1019588
Hotel angelo by Vienna House Prague
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 12