The Seal of Roses: A Vampire's Requiem

The Seal of Roses: A Vampire's RequiemDie Takarazuka Revue (jap. 宝塚歌劇団, Takarazuka Kagekidan) ist eine populäre japanische Musiktheatergruppe, die 1913 von Kobayashi Ichizo gegründet wurde. Das maßgebliche Merkmal der Gruppe ist, dass sowohl weibliche als auch männliche Rollen ausschließlich von Frauen dargestellt werden. Neben der Faszination des „Spiels mit den Geschlechtern“ prägt die Inszenierungen meist eine romantische und märchenhafte Kulisse. Die meisten Stücke sind westliche Musicals, aber auch Adaptionen von Shōjo-Manga oder japanischen und chinesischen Märchen. Durch die Inszenierung der Musicals Elisabeth sowie Die Rosen von Versailles erlangte das Ensemble auch außerhalb Asiens Aufmerksamkeit. (Text: www.wikipedia.de)
Zu den weniger bekannten, jedoch ebenso schönen Stücken zählt "The Seal of Roses: A Vampire's Requiem". In diesem Stück geht es um die junge Jennifer McCartney, die das Tagebuch des Vampirs Francis de Valois liest und so eine Zeitreise zu den verschiedensten Orten und Zeiten macht in denen er gelebt hat. 
Das Stück wurde zwischen 2003 und 2004 in Japan aufgeführt und zeigt wieder einmal, dass das Thema Vampire sich stets durch alle Medien und Länder schlängelt.


Bildquelle: http://kageki.hankyu.co.jp/revue/0311tuki/index.html
Infos: Taka-Wiki

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mais aus der Dose essen?
wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen