The Runner: Disney plant neues SF-Projekt für Marc Forster

Es kann einen manchmal schon gruseln, wenn sich anschaut, was in Hollywood derzeit so alles als originelle Idee durchgeht. So hat Disney nach Informationen des Branchendienstes Deadline eine Storyidee namens The Runner von Autor Dave Andron gekauft, einem der Köpfe hinter dem gefloppten Remake von Knight Rider.
Die Geschichte spielt im Jahre 2027 und ein verheerender Anschlag hat fast die gesamte Oberfläche der Erde unbewohnbar gemacht. In den Rocky Mountains hat jedoch eine kleine Gruppe von Menschen überlebt, die über die Technologie verfügt, einen Menschen in die Vergangenheit zu schicken, damit dieser den Anschlag verhindern kann. Ein Freiwilliger findet sich, der die Reise unternimmt. Was seine Auftraggeber nicht wissen: Er hat seine eigene Agenda, die daraus besteht, die Liebe seines Lebens vor dem Anschlag zu retten. 
The Runner: Disney plant neues SF-Projekt für Marc ForsterAls Produzent wird Brian Grazer fungieren, der dafür mit Brad Simpson von Apparatus Entertainment kooperiert. An dieser Firma ist auch Regisseur Marc Forster beteiligt, was Vermutungen Nahrung gibt, dass The Runner das nächste Projekt des Filmemachers sein könnte, auf dessen Konto der letzte James Bond  Film Ein Quantum Trost geht. Doch nicht nur für das Kino wird The Runner entwickelt. Von Beginn an schielt man auf eine etwaige TV-Serie, Videospiele, Comics und Inhalte für die neuen Smartphones, die man den Nutzern gegen entsprechendes Entgeld anbieten will. Darum hat Disney mit Blacklight Transmedia bereits einen weiteren Partner ins Boot geholt. 
Was Disney hier als neu und originell anpreist, lässt Fans der Science-Fiction natürlich nur gähnen, denn immerhin haben das Terminator-Franchise und der Film 12 Monkeys eine sehr ähnliche Prämisse. Von zahlreichen Trittbrettfahrer-Produktionen ganz zu schweigen.Das Studio sieht aber offensichtlich Potential in Dark Future SF, denn The Runner ist nach Oblivion schon das zweite Projekt in dieser Richtung. Letzteres basiert auf einem gleichnamigen Comic, der von William Monahan derzeit für die große Leinwand adaptiert wird. Die Regie liegt in den Händen von Joseph Kosinski, der schon Tron: Legacy ins Kino brachte. 
Link: Bericht bei Deadline 

wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün