The Perfect Purse


Wir alle lieben sie und haben unzählige von ihnen – Handtaschen! Doch auf welche Kriterien sollte man achten, wenn es um die perfekte Handtasche geht?The Perfect Purse
Riemen: Die Riemen sind wohl das wichtigste an einer Tasche, aber auch ein Kriterium auf das wir beim Kauf nicht mit gröβter Priorität achten. Und dann kommt es zu dem Unvermeidbaren. Bei zu langen Riemen rutscht die Tasche dauernd von der Schulter, bei zu kurzen, tragen wir sie in der Hand obwohl wir gleichzeitig Kaffee, Handy und Schlüssel hantieren (-das geht nie gut!) Versucht also die perfekte Länge zu finden, so wie es für euch bequem ist und von nun an immer erst das Tragen der Tasche bereits im Laden einmal auszutesten.
Gröβe: Stellt euch eure Handtasche wie eine Garage vor. Ihr braucht gerade so viel Platz um euer Auto zu parken (sprich genug Platz für eure Geldbörse, Schlüssel, Handy), aber wenn sie doch gröβer ist, wird sie einfach zugestellt mit überflüssigen Dingen, die man eh nicht braucht. So ist es sehr verlockend auch in einer etwas gröβer formatierten Handtasche mehr Dinge anzusammeln als eigentlich nötig. Seid also ehrlich zu euch selbst und fragt euch – was davon brauche ich wirklich? Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären:
The Perfect Purse
Organisation: Schlüssel, Portemonnaie, iPod, Handy, Handcreme, Kaugummis, eine Flasche Wasser, ein Notizblock und eine Sonnenbrille. Alles was dazukommt, ist überflüssig. Natürlich sollte man sich nun nicht überlegen eine süβe Clutch als Alltagstasche zu verwenden, in die gerade mal ein Lippenstift passt, nur um Chaos vorzubeugen. Denn damit würde ja das Praktische verloren gehen. Was nun aber wichtiger ist, ist wie man die Dinge nun so unterbekommt, dass man nicht dauernd drin rumkramen muss um etwas zu finden (Frauen kramen umgerechnet 27 Tage ihres Lebens in Handtaschen rum !) Versucht also beim Kauf drauf zu achten, dass die Tasche auch Seitentäschchen beinhaltet und von ihrer Struktur möglichst nicht zu rund ist, sondern eher ein wenig eckig damit die verstauten Dinge nicht bei jedem Stolperer wie wild umhergewirbelt werden. 
Farbe: Hier ist jedem selbst überlassen für welche Farbe er sich entscheidet. Wichtige Frage die man sich dabei allerdings stellen sollte, ist ob die Tasche möglichst zu allen Kombinationen eines Alltagsoutfits passen sollte (dann wähle man eher schlichte Farben wie schwarz,braun,grau) oder ob die Tasche den „Eyecatcher“ des Outfits repräsentieren soll. Hier ist die Auswahl an Farben unbegrenzt. Absolute Trendfarben sind zurzeit rot, weiβ, waldgrün, dunkelblau und aubergine!
The Perfect Purse
Qualität: Leder ist nach wie vor das Material, das am längsten hält. Doch auch andere Materiale eignen sich nicht unbedingt schlecht. Man muss nur auf die Details und Verarbeitung achten. Sind die Reisverschlüsse in Ordnung? Wurde sorgfältig genäht? Besitzt die Taschen an ihrer Unterseite Metalteilchen, sodass sie auf dem Fuβboden nicht schmutzig wird? Hier lohnt es sich auch mal einen genaueren Blick drauf zu werden und sich dann eventuell doch für die teurere Variante zu entscheiden.
Preis: Der Preis steht im Verhältnis zu dem Nutzen. Und da wir hier von der perfekten Handtasche sprechen, also von einer Tasche, die jeden Tag als unser Begleiter neben uns her baumelt, ist es durchaus erlaubt die „Sünde“ zu begehen und ein bisschen mehr dafür auszugeben. Wenn man nun nämlich ausrechnet an wie viele Tage man sie benutzt, wird ganz schnell klar, dass sich dieser Kauf gelohnt hat.
The Perfect Purse
Jetzt aber zu euch: Worauf achtet ihr bei der perfekten Handtasche? Wie viele besitzt ihr und wie oft gönnt ihr euch eine neue? X 



wallpaper-1019588
Helldivers 2 kämpft mit Serverkapazität und Gameplay-Problemen bei hoher Nachfrage
wallpaper-1019588
Baldur’s Gate 3 setzt auf plattformübergreifendes Co-op und Mod-Unterstützung
wallpaper-1019588
Baldur’s Gate 3 öffnet sich dem Modding: Offizielle Unterstützung in Aussicht
wallpaper-1019588
Mortal Kombat 1 Crossplay-Update: Plattformübergreifendes Gefecht par excellence