The man who wasn't there

The man who wasn't thereDass das bessere Fernsehen mittlerweile im Netz gemacht werde, wie neulich in der Süddeutschen zu lesen war, glaubt auch nur derjenige, der sich ständig in den Mediatheken verschiedener Sender herumtreibt und so der Meinung erliegt, dies wäre die Quelle der dargebotenen Programme. Dass mancher Hinweis natürlich durchaus gerechtfertigt ist, steht außer Frage - so auch der, um den es in besagtem Artikel eigentlich ging: Das belgische DJ-Duo Radio Soulwax hat zusammen mit dem Regisseur Wim Reygaert vor längerer Zeit eine einstündige Hommage an David Bowie gedreht, anläßlich seines 66. Geburtstages darf an dieser Stelle - auch noch mit reichlich Verspätung - auf den Film verwiesen werden. Cover, Songs, Videoszenen, alles aus der Jahrzehnte umspannenden Karriere des Künstlers wurde in diese Stunde gepackt, Iggy, Freddy, alle dabei - Dave selbst wird dabei überzeugend von der Schauspielerin Hannelore Knuts gegeben - ein Muß für Ohren und Augen, zu finden bei Vimeo.

wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
BAG: keine Zusammenrechnung von mehreren Beschäftigungen nach TVÖD – Wartezeitkündigung
wallpaper-1019588
ALKOHOLFREIEN HEISSGETRÄNKE ZUR WEIHNACHTSZEIT
wallpaper-1019588
Von Kälteeinbrüchen und Kinderfilmen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (250): Der Januskopf des Herzens
wallpaper-1019588
Die Kalaschnikow des rumänischen Parlaments
wallpaper-1019588
3 unterschiedliche DIY-Adventskalender für die ganze Familie