The Bling Ring

21. Dezember 2013  |   Verfasst von Michael

Gravity Film Kritik ReviewEs war mal wieder so ein Abend, an dem man einfach nichts anderes tun kann und will, als eine DVD einlegen und abschalten. Dieses mal hat es den Film The Bling Ring getroffen. Mal wieder ein Film mit “Harry Potter” – Star Emma Watson, den ich mir doch zu gerne ansehen wollte. Im Kino war der Film zwar kein Blockbuster, aber für die Macher wohl ein voller Erfolg. Knapp 13 Millionen Dollar Einnahmen können sich auch auf jedenfall sehen lassen. Ob aber die breite Masse den gleichen Geschmack hat wie ich und ob nicht nur Emma Watson sondern auch der Film selber Grund genug ist, sich die DVD zu kaufen, erfahrt ihr im Fazit. Zuerst aber sollt ihr erfahren um was es in dem Film geht, bzw. was in Wirklichkeit passiert ist.

Inhalt:

“The Bling Ring” ist eine Gang von Jugendlichen, der auch Nicki (Emma Watson) angehört. Die Jugendlichen aus besserem Haus sind meist gelangweilt und wissen nicht, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen. Warum also nicht bei reichen Promis einbrechen und für einen Augenblick in deren Leben schlüpfen. Mit dabei sind Häuser von Filmstarts wie Lindsay Lohan, Rachel Bilson, Megan Fox und Orlando Bloom. Bevor der Einbruch starten kann wird im Internet recherchiert, wo sich die Promis gerade aufhalten. Ist die Bude frei, machen sie sich auf den Weg und brechen in deren Haus ein. Doch sie brechen nicht nur in die Häuser ein, sondern lassen auch allerlei Dinge mitgehen und schießen davon Fotos, die sie anschließend auf Facebook stellen. Nicht sonderlich klug, denn schon bald wird die Polizei auf sie aufmerksam…

Fazit:

Was soll ich sagen, anspruchsvoll ist anders. Das beweist auch die Tatsache, dass ich auf die Frage meines Mitbewohners, wie der Film war, mit “zum Büglen sehr gut, musste man nicht so viel nachdenken” antwortete. Es stimmt aber, denn die Handlung ist sehr überschaubar und wenn man will in einem Satz erzählt. Hinzu kommt, dass ich die Tatsache, dass eine Gruppe Jugendlicher in Häuser von Stars einbrechen und dadurch quasi selber zu Stars werden, einfach komisch finde. Nichts desto trotz ist es komischerweise wirklich so passiert (das kann auch nur in Amerika passieren) und dafür ist die Geschichte wirklich gut umgesetzt.

Dazu kommt noch, dass jede Menge Stars dran glauben mussten. Mich würde aber interessieren ob im Film die Häuser wirklich von den Stars zur Verfügung gestellt wurden, oder ob es einfach fiktive Häuser waren. Ein schöner “Beigeschmack” des Films ist übrigens die Tatsache, dass Paris Hilton auch hier ein wenig dümmlich dargestellt wird. :)

Alles in allem ist The Bling Ring ein Film, den man sich schon mal anschauen kann und der auch unterhaltsam ist, wenn man nicht auf das anspruchsvollste Kino hofft. Zwar sind die Schauspieler nicht schlecht, aber auch sie können eine etwas lahme Handlung nicht wirklich aufpeppen. Da hilft selbst Emma Watsons Anwesenheit nicht. Mit ihr gibts übrigens ein Spezial auf der DVD, das aber so kurz ist, dass ich keinem Empfehlen würde nur aus diesem Grund die DVD zu kaufen. Anders beim Film, denn der kann vermutlich bei einem DVD-Abend vorallem unter Frauen punkten. Also Mädels, DVD Schnappen und bei einem Glas Sekt den Film schauen und darüber diskuteren was ihr den Stars alles “klauen” würdet. :)


wallpaper-1019588
Tag der Weinprobe – der amerikanische National Wine Tasting Day 2018
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
NEWS: Elbow veröffentlichten neue Single “Empires”
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #65
wallpaper-1019588
ePlay LIVE - Direkt von der gamescom Tag 2
wallpaper-1019588
gamescom 2019 - Der Messeroundgang