Testbericht: Lioncast LK15 Keyboard

Testbericht: Lioncast LK15 Keyboard

Artikelinhalt

Ach was ist das schön, da schließt man eine neue Tastatur an und diese begrüßt einen indem sie fröhlich in den verschiedensten Farben beginnt zu leuchten. Ob diese aber noch mehr kann und wie die Arbeit damit ist bzw. das Gaming, erfahrt ihr nun im Test der Lioncast LK15.

Lioncast_LK15_Frontal_View

Lieferumfang

Ich glaube das wird einer der kürzesten Lieferumfang Texte die ich bis jetzt hatte, als kurz zusammen gefasst was bekommen wir im Karton zugeschickt?

Natürlich die Tastatur, eine kleine CD mit der entsprechenden Software und ein kleines Handbuch über das Gerät selbst und die Funktion der Software.

Somit ist alles vorhanden was man braucht damit man loslegen kann.

Technische Daten

Was die Kleine alles kann, findet ihr natürlich auf der Produktseite zu der ich euch gleich noch den Link gebe, aber erstmal hier ein paar Punkte im Überblick:

  • 16 Millionen Farben als Hintergrundbeleuchtung
  • N-key-Rollover und 6-Key-Rollover für den Office Betrieb
  • Sechs Makrotasten mit vier verschiedenen Modi (Quick, Timing, Auto und Loop)
  • Einstellen der Wiederholungsraten der Tasten
  • Ergonomische Handballenablage
  • Vier Benutzerprofile per Plug & Play nutzbar
  • LED Pipe mit sieben verschiedenen Farben

');" title="Technische Daten">Und hier könnt ihr nun alles genauer unter die Lupe nehmen ->

Aussehen

Lioncast_LK15_LED_PipeDie Lioncast LK15 kommt mit einem frischen ausgefallenen Design um die Ecke, ich nehme hier mit Absicht den Standard Tastenbereich natürlich nicht mit rein, denn das diese auch F-Tasten, Buchstaben, Numblock, Pfeiltasten und die normal Funktionstasten wie Druck, Einfg, Ende etc. hat sollte klar sein.

Aber was sticht den nun hervor? Ganz klar der Aufbau, wir haben Links Makro- und oben weitere extra Funktionstasten auf die wir aber später zu sprechen kommen, was hier aber schön gemacht ist das der obere Bereich etwas kürzer ist und nach rechts leicht abgeschrägt.

Normalerweise kommt meist eine Tastatur was Farben/ Tasten-Hintergrundbeleuchtung angeht mit 1 bis sagen wir 4 Farben die man einstellen kann um die Ecke, die LK 15 bietet euch 7.

Nun kommen wir aber zu der wirklichen Effekthascherei, diesen finden wir oben rechts und das ist die Pipe mit dem LK15 Schriftzug unten drunter, diese ist wirklich ein reines Design Gimmick aber was im Gesamtbild super hinein passt, das schöne die Pipe kann auch ihre Farbe ändern.

Haptik

Ich muss ein Geständnis machen, es ist ungefähr 7 bis 8 Jahre her das ich mit einer Tastatur gearbeitet, gespielt habe die Hochkant-tasten hatte. Grund hierfür liegt auch in meinem Beruf wodurch ich flache Tastaturen einfach bevorzuge. Daher ist dieser Test auch grade für mich sehr Interessant mal wieder ein solches Gerät zu benutzen, aber was soll ich sagen, ich schreib grade diesen Artikel mit der LK15 was schon einiges über die Haptik aussagt.

Die Ablage für die Handballen ist sehr gut gesetzt und hat genau die Richtige größe, was grade auch hier mitspielt ist das der Hauptblock der Tastatur und leicht abgerundet ist.

Die Beschichtung des gesamten Geräts ist so das man sich keine sorgen machen muss das man zu leicht abrutscht, hierdurch hat man immer einen stabilen Halt, egal ob beim Spielen oder beim normalen Arbeiten.

Was noch sehr positiv ist, das die Makro-tasten auf der linken Seite schnell zu erreichen sind, dadurch das sie keinen zu großen Abstand zum Hauptteil der Tastatur haben.

Lioncast_LK15_Media_Keys     Lioncast_LK15_Macro_Keys

Funktionen / Software

Fangen wir erst mit dem kleinen negativen Punkt an den ich habe, ich hätte gerne noch 1 bis 2 USB Ports an der Tastatur gehabt, somit wäre dieser Teil erledigt, kommen wir nun zu den Funktionen der Tastatur, die zwar schon ohne die Software funktionieren, aber durch die Software einfach ausgereizt werden können.

Aber gehen wir erstmal auf die Funktionen im oberen Bereich ein, hier finden zuerst die “REC” Taste, die spielt in Kombination mit den Makro-tasten, also nicht böse sein, hier gibt es gleich mehr zu.

goldDie “G” Taste dient um in den Gamemodus zu gehen und deaktiviert die Funktion der Windows-taste, dann kommt die Taste um die Farbe/Beleuchtung der Tasten on the fly anzupassen und was nun kommt ist inzwischen auch schon normal, Sound lauter/leiser/mute.

In Kombination mit der Software sind die Makro-tasten eine wunderbare Erweiterung der Tastatur egal ob Normal oder Ingame, ihr hab die Möglichkeit euch diese passend zu Programmieren, hierzu könnt ihr euch entweder selbst ein Makro erstellen oder ein vor generiertes aus dem Dropdown wählen.

Nun kommen wir auch zur “REC” Taste den diese dient um ein Quick, Time, Auto oder Loop Makro zu zu erstellen oder in den Software Modus zu gehen um direkt über die Tastatur ein Makro zu speichern, hierzu drückt ihr den “REC” Taste und die entsprechende Makro-taste, durch das aufleuchten des MR Symbols auf der Tastatur zeigt es dann die Aufnahmebereitschaft an.

Aussehen 20out of 5 Haptik 18out of 5 Funktionen / Software 18out of 5

Fazit

Ein sehr schön gestaltete Tastatur, die mir nach langer Zeit das Gefühl gegeben hat das nicht alle Hochkant Tastaturen unangenehm zu führen sind, da ich seit sehr langer Zeit nur noch mit flachen gearbeitet habe, die Funktionen sind Praktisch wenn man sie denn auch anwendet, mit der Software, ist dieses Gerät eine runde Sache.

4.63

4.63 out of 5 Gut



wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
Absolut menschlich
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Weihnachtsstimmung beim Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
50 Jahre Mondlandung: Neues Gameplay zum Sci-Fi-Thriller Deliver us the Moon
wallpaper-1019588
Tiffany Johnson kehrt zurück
wallpaper-1019588
Frittata mit Chorizo
wallpaper-1019588
Rezension: Lieblingskind - C. J. Tudor