TEST: Hama MyScan

Eine Maus, die gleichzeitig ein Scanner ist – so etwas ist nicht unbedingt neu, funktioniert in der Praxis aber selten perfekt. Mit der MyScan möchte Hama endlich ein Gerät auf den Markt bringen, dass seinen Job tadellos erfüllt. Ob das gelingt? Wir haben es getestet!

Bevor man richtig loslegen kann, müssen Vorbereitungen getroffen werden. So benötigt es eine Software, die aber glücklicherweise einfach und problemlos dank der mitgelieferten CD installiert werden kann. Nun ist die MyScan im Grunde schon einsatzbereit. Bedauerlicherweise finden wir das Kabel der Scanner-Maus etwas kurz, wodurch man seinen Arbeitsplatz eventuell etwas umbauen muss.

Dem zu kurzen Kabel stehen aber eine Mausbewegung mit einer maximalen Abtasttiefe von 1200 dpi und vier gut erreichbare Tasten gegenüber. Des Weiteren lässt sich die MyScan sowohl von Rechts- als auch Linkshändern problemlos bedienen und sie liegt angenehm in der Hand. Die Kriterien einer Maus werden also vollkommen erfüllt. Allerdings gibt es da noch den Scanner.

Hama_MYScan

Um diesen einzusetzen, betätigt man einfach die Scan-Me-Taste und führt das Gerät über das jeweilige Produkt. Die erfassten Inhalte werden dann auf den Bildschirm übertragen. Nicht nur das schräge Linien automatisch korrigiert werden, auch das Erkennen von Texten und sogar Tabellen klappte stets tadellos. Nach dem Einscannen ließ sich alles außerdem problemlos in Word bearbeiten. Wichtig beim Scannen: Achtet darauf, dass das Kabel stets lang genug ist, ansonsten läuft alles nicht so, wie geplant.

Einige Probleme gibt es dagegen bei eigenen Mitschriften. Das Erfassen von handschriftlichen Notizen klappt zwar einigermaßen, doch spätestens die Texterkennung scheitert, weshalb die MyScan hierbei unbrauchbar ist. Auch das Einscannen von Fotos erweist sich nicht als zufriedenstellend. Oft haben wir mit verfälschten Farben zu kämpfen.

Fazit:

Hama leistet mit der MyScan echt gute Arbeit. Die Bedienung ist einfach, das Scannen funktioniert stets gut und praktisch ist die Scanner-Maus auf jeden Fall. Leider scheitert man noch an Fotos und an handschriftlichen Texten. Dennoch handelt es sich hierbei um eine sinnvolle Investition.

Hama_MYScan_2

Technische Daten

• Scanauflösung: 100 dpi, 200 dpi, 320 dpi und 400 dpi

• Scangeschwindigkeit: max. 0,3 ms

• Scan kann als Bild (jpg oder png), Text (Word, TXT), Tabelle (Excel) oder PDF gespeichert oder geöffnet und in dem jeweiligen Programm bearbeitet werden.

Systemvoraussetzungen

• Betriebssystem: Windows 7/8 , XP, Vista, Mac OS X 10.6 oder höher

• Prozessor: Intel® Core™ Duo 1,2 GHz oder AMD Athlon™ 64 X2 1,7 GHz oder besser

• Arbeitsspeicher: 2GB RAM

• Festplatte: 1GB freier Festplattenspeicher

• USB 2.0-Anschluss

• CD-Rom-Laufwerk



wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights beim Way Back When Festival 2018
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: 3D Face Unlock mit ähnlichem Gesicht ausgetrickst
wallpaper-1019588
Übung auch beim Putten macht …
wallpaper-1019588
Tag des Kalevala und der finnischen Kultur – Kalevalan ja suomalaisen kulttuurin päivä
wallpaper-1019588
Waves Of Dread: Aufgeräumt
wallpaper-1019588
Jungstötter: Aus alt mach jung und anders
wallpaper-1019588
GearBest-Deals vom 19. November 2018
wallpaper-1019588
Nachvollziehbarer Wahnsinn