Teilweise Sonnenfinsternis in Europa

Heute war in Europa eine teilweise Sonnenfinsternis zu beobachten. Zumindest da, wo kein bewölkter Himmel war. In Oslo standen sich in einem weiteren Vorbereitungsspiel zur 22. Weltmeisterschaft der Herren im Handball Norwegen und Schweden gegenüber. Zur Halbzeit führte Schweden mit 19:12 - und das verdient! Im Tor der Tre Kroners begann heute Johan Sjöstrom, der sich durch eine Doppelparade in der 11. Minute auszeichnen konnte. Schweden übernahm sofort die Initiative und ging in Führung, die man nur einmal beim Stande von 1:1 wieder abgab. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit zogen die Schweden allerdings unaufhaltsam davon, so daß sie sich bis zur 18. Minute eine 7-Tore-Führung erarbeitet hatten, die sie auch mit in die Pause nahmen.
In der zweiten Hälfte des Spieles schien es anfangs so als würde Schweden wieder nachlassen wie schon gegen Deutschland im gestrigen Spiel, als sie nach 15 Minuten das Heft des Handelns aus der Hand gaben. Diesmal war der Vorsprung aus der ersten Halbzeit aber schon zu heftig, als dass man Nerven gezeigt hätte. Selbst als in der 40. Minute der neue Kapitän der Schweden Tobias Karlsson mit der Nr. 18 die Rote Karte bekam, erreichten die Norweger lediglich, dass sie den Anschluss zum zwischenzeitlichen 4-Tore Abstand schafften. Danach stabilisierte sich Schweden aber wieder und siegte letztendlich mit 37:30.
Fazit des Spiels:
Schweden spielte heute besser als gestern gegen Deutschland, Nur war das halt auch eben nur Norwegen. Außerdem gelang es ihnen nicht, die bereits zur Halbzeit erarbeiteten 7-Tore-Führung weiter auszubauen. Gegen Norwegen war das genug. Gesamt gesehen muss man konstatieren: Gestern 15 Minuten gut gespielt - heute waren es schon 30 Minuten. Drei Spiele absolvieren die Schweden noch, da sollte es bis zum WM-Start auch möglich sein eine Stunde guten Handball zu spielen.
Ja und Norwegen? Die haben 6 oder 7 mal zwei Minuten Überzahlspiel gehabt, die Schweden haben ihren Kapitän durch eine rote Karte verloren. Trotzdem konnte man in der zweiten Halbzeit den Abstand nicht dauerhaft reduzieren. Teilweise sah das so aus als ständen sie in einer gaaaanz dunklen Sonnenfinsternis. So wird das jedenfalls nix bei der WM!


Teilweise Sonnenfinsternis in Europa

Vegard Samdahl


Beste Spieler bei Schweden: Fredrik Pedersen, Kim Andersson und Oscar Carlén.
Bei den Norwegern konnte nur Vegard Samdahl überzeugen.
Überigens: Trikotsponsor der norwegischen Nationalmannschaft ist eine auch in Deutschland durch ihr markantes grün-rotes Logo bekannte Lebensmittelkette. Aber liebe Freunde: SPARen ist ja ganz schön - aber doch nicht mit Leistungen bei einem Heimspiel gegen den Nachbarn Schweden.