TCA Press Tour Gerüchte über den Serien Verlauf von Anger Management

Top Aussichten: Quoten bei Anger Management steigen – Martin Sheen ist mit dabei – Selmar Blair Schwanger von Charlie Sheen

28.Juli.2012

Die Television Critcs Association Summer Press Tour war dem Sender FX am Samstag vorbehalten, die Medien hatten gehört das kein geringerer als Martin Sheen, der Vater von Charlie Sheen in die Serie Anger Management einsteigen wird.

Anger Management Sitcom Fanpage und Blog

Anger Management Sitcom Fanpage und Blog

Das Interesse an der Executive Session von Entertainment President John Landgraf vor allem für Charlie Sheens „Anger Management” war unglaublich.

Da ging es um eine Verlängerung um gleich 90 Episoden die im Vertrag zwischen dem Sender und Serienproduzent Debmar Mercury fest vereinbart sind, wenn die Episoden drei bis zehn der ersten Staffel, (die Pilot-Folgen, werden nicht mitgezählt) eine gewisse und noch unbekannte Durchschnittsquote erreichen. Nachdem die Einschaltquoten von der FX-Serie „Anger Management“ in den ersten Wochen nach der Premiere der ersten beiden Folgen deutlich zurückgegangen sind war die Frage natürlich offen, wie die Entwicklung nach der siebten ausgestrahlten Episode weiter gestaltet wird.

Martin Sheen Anger Management

Martin Sheen Anger Management

John Landgraf (Entertainment President) bezeichnete eine Verlängerung um 90 Folgen von „Anger Management“ nach übereinstimmenden Presseberichten von der TCA als „sehr wahrscheinlich“. Denn nach den bisher ermittelten Datensätzen habe die TV-Show bisher den unbekannten Einschaltquotendurchschnitt sogar übertroffen. Die endgültige Entscheidung fällt aber jedoch erst nach der Ausstrahlung aller zehn Episoden der ersten Staffel der FX-Serie und der daraus resultierenden Auswertung der Daten.

Neben bei die Sensation, Landgraf kündigte an, dass sich Charlie Sheens Vater Martin Sheen (Apocalypse Now) in der Darsteller Rolle von Charlie Goodsons Vater im Falle einer Verlängerung als Hauptdarsteller der Serie anschließen würde. Martin Sheen hat schon einen Gastauftritt in der Rolle des Vaters  in einer der noch auszustrahlenden Folgen der ersten Staffel abgedreht.

Laut der Aussage von Landgraf werde dieser Neuzugang die Handlung der Show um eine Facette bereichern. Als Basis sei weiterhin der Umgang von Charlie Goodsen mit seinen Patienten und den seinen Frauen in seinem Leben, aber durch das erscheinen des Vaters werde auch Charlies Familie in die Handlung tiefer einbezogen. Die Einbziehung dieser älteren Generation und damit auch des entstehenden Generationenkonflikts könne die Zuschauerbasis der Serie entscheidend erweitern.

Neben der Quotenentwicklung der US-Serie zeigte sich Landgraf auch mit der kreativen Entwicklung der Produzenten von „Anger Management“ sehr zufrieden, die Serie beginnt mit einem Eigenleben, es schreibt sich von alleine.

Bei der TCA Press Tour Veranstaltung am Abend erfuhr man von Charlie Sheen: „Ich bin höllenheiß auf die Zukunft. Ich glaube nicht, dass wir mit ‘nur 90′ weiteren Episoden hinkommen werden. Ich hab das Gefühl, wir haben gerade erst an der Oberfläche gekratzt“, wird er von EW zitiert.

Daniela Bobadilla bei Anger Management Serie

Daniela Bobadilla bei Anger Management Serie

Der Rest der Veranstaltung drehte sich nach übereinstimmenden Presseberichten leider wieder um Sheens jüngere Vergangenheit des letzten Jahres, und seinem Rauswurf bei “Two and a half Men”. So wurden leider an die fünf weiteren anwesenden Co-Stars von „Anger Management“ kaum Fragen gerichtet, zu unseren bedauern, gerne hätten wir Neuigkeiten um Selmar Blair, Daniela Bobadilla, Katlin Mastandrea und Shawnee “Lind” Smith sowie Michael Arden an euch weiter gegeben, wir bleiben bei anger-management.tv aber auf den laufenden, versprochen.

Nicht nur euch nervt das, Selmar Blair, versuchte ins Gespräch zukommen, in dem sie sagte: “Ich bin Schwanger von Charlie Sheen”.