TAYART - Mode für die gute Sache

TAYART - Mode für die gute Sache ANZEIGE
Heute stellen wir euch ein ganz besonderes Label namens "Tayart" vor. Das Independent Label vereint Musik, Kunst und Fashion. Jedes der angebotenen Produkte ist nur in limitierter Auflage zu erwerben.

Doch was macht die Stücke eigentlich so einzigartig?
Die außergewöhnliche Kombination von Musik, Kunst und Fashion, die sich in jedem einzelnen Designerstück widerspiegelt!

Tayart macht mit dieser Mode auf unterdrückte und vergessene Kulturen aufmerksam, erzählt ihre Geschichte und lässt das verborgene der einzelnen Kulturen aufleben. Ziel ist es, Menschen aus den verschiedenen Regionen der Erde mit der Mode zu erreichen und einen weltoffenen Dialog zu erschaffen. Hinter den Projekten steckt immer ein karitativer Zweck, denn Tayart setzt sich bewusst für Charity Projekte ein.


Das Projekt „Kine Em“ – oder „Wer bin ich?“ 
Wir alle haben unsere eigene Identität, die wir uns bewahren sollten. Wir sollten Fremden gegenüber offen sein, um eine gute Grundlage für eine auf Fairness basierende Kommunikation zu schaffen. Oft werden Minderheiten unterdrückt, was zur Folge hat, dass die eigene Sprache und Kultur immer weiter zurückgestellt wird, bis hin zum Verlust der Identitätsmerkmale. Bei „Kine Em“ geht es um die Unterdrückung des kurdischen Volkes. Viele schauen weg und hörten nicht hin, umso wichtiger ist es, diese Minderheiten zu unterstützen und ihnen eine Stimme zu geben, die Chance zu geben, nicht dauerhaft zu verstummen.
TAYART - Mode für die gute Sache Der Dichter Cigerxwin hat im Jahr 1908 das Gedicht "Kine Em" ("Wer bin ich?") verfasst. In dem Gedicht geht es um den Kampf der Kurden gegen die Unterdrückung. Cigerxwin beschreibt die Sehnsucht des kurdischen Volkes nach Freiheit und Kampfeswillen sich für die eigene nationale Identität einzusetzen. Der kurdische Liedermacher Sivan Perwer vertonte das Gedicht „Kine Em“ im Jahr 1979. Er machte seine Interpretation des Gedichtes publik und erreichte die Öffentlichkeit. Die vertonte Version verankerte sich im Gedächtnis der Kurden und ist bis heute eine große Motivationsquelle, sich weiterhin für die eigene Identität und den Kampf für die Freiheit einzusetzen. „Kine Em“handelt von Freiheit und Frieden und hat es bis zur inoffiziellen Nationalhymne geschafft. Das Designerlabel TAYART setzt sich mit dem Projekt „Kine Em“ für die Freiheit der Kurden ein. Ein gewaltloses und friedvolles Miteinander ist die Botschaft, die TAYART mit diesem Projekt an die Öffentlichkeit bringen möchte.

TAYART - individuelle Designer Mode, die auf interkulturelle Hintergründe trifft und bei der der Kunde beim Kauf Gutes tut. Ein Teilerlös aus dem Verkauf der „Kine Em“ – Kollektion geht an soziale Projekte.


Weitere Informationen unter: http://www.tayart.com/de/collection/kine-em/


Ragna Afflerbach


wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Lola Marsh: Perfekte Ballbehandlung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Schrottgrenze – Alles zerpflücken
wallpaper-1019588
VF Mix 168: D’Angelo by Ruby Savage
wallpaper-1019588
Shine_your_light Expertinnen-Interview mit Franziska Reuss: Wie Yoga uns noch mehr in die Selbstliebe bringt